Bös Fulen


Publiziert von MaeNi , 29. August 2008 um 08:47.

Region: Welt » Schweiz » Schwyz
Tour Datum:28 August 2008
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Hochtouren Schwierigkeit: WS
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GL   CH-SZ   Glärnischgruppe   Ortstockgruppe 
Aufstieg: 1700 m
Abstieg: 1700 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:PW
Zufahrt zum Ankunftspunkt:PW
Unterkunftmöglichkeiten:Glattalphütte

Heute haben wir es endlich geschafft, den höchsten Punkt in unserem Kanton zu erklimmen, den Bös Fulen. Gestartet sind wir ab Spitzbäch (P. 1280, etwas oberhalb vom Sahli, Bisisthal). Von da aus sind wir auf dem Normalweg hoch zur Glattalp gewandert und anschliessend über den Pfaff rüber auf die Charetalp und weiter nach Erigsmatt. Ab Erigsmatt geht es dann weglos weiter über den Graseggen zum Firnfeld unter dem Bös Fulen. Von da an über den Schnee zum Einstieg in die Flanke, durch welche man zum Grat hochsteigt. Anschliessend in technisch leichter, aber doch manchmal ausgesetzter Kletterei zum Gipfel.

Der Abstieg erfolgt auf der gleichen Route. Ausser dass wir von der Glattalp runter nicht alles dem Wanderweg gefolgt, sondern durch die Geisschälä runter sind. Ist spassig und geht auch schneller..

Fazit:
Von Spitzbäch aus eine doch eher lange, aber trotzdem schöne Tour. Idealer wäre es wohl, in der Glattalphütte zu übernachten. Im Moment sind Steigeisen für das Firnfeld empfehlenswert, da der obere Teil kurz vor der Flanke doch ziemlich abschüssig ist.


Tourengänger: MaeNi

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4
ZS+
12 Apr 15
Tag 2: Rundtour Ortstock · Bergamotte
T3
T2
1 Sep 12
Glattalp im Schnee · Linard03
T3

Kommentar hinzufügen»