Kronplatz 2273m - Der lange Schlauch


Publiziert von georgb Pro , 1. Juni 2014 um 10:37.

Region: Welt » Italien » Trentino-Südtirol
Tour Datum:31 Mai 2014
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: I 
Zeitbedarf: 8:00
Aufstieg: 1550 m
Abstieg: 1550 m
Strecke:21 km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Bruneck im Pustertal
Kartennummer:tabacco Pustertal

Während in Bruneck Tausende von Feuerwehrleuten an der längsten Schlauchleitung der Welt basteln, für den Eintrag ins Guiness Buch der Rekorde, haben wir einen eigenen Schlauch vor uns: Wir wollen heute umweltfreundlich und energiesparend direkt von der Haustür aus zum Kronplatz wandern. Am Ende haben wir in 8 Stunden weit über 1500 Höhenmeter und 21 Kilometer absolviert, das Wasser in den Feuerwehrschläuchen gleichzeitig 62 km und 900 Höhenmeter, beides respektabel.
Als Wanderberg ist der Kronplatz wenig bekannt und fast ein Geheimtip, denn er bietet sensationelle Ausblicke und unzählige schöne Wege. Wir wählen den steilen Aufstieg von Reischach über den AVS-Steig und den Rückweg über Spitzhorn und Hexenplatzl nach Walchhorn. Während sich im Norden die Berge des Alpenhauptkamms auftun, öffnet sich später am Gipfel das weltberühmte Dolomitenpanorama. Aber wir finden auch immer wieder Bergblumen und zauberhafte Waldstücke am Weg. Vom Gipfel aus führt uns ein markierter Steig (2) über das Spitzhorn Richtung Niederolang. Am Hexenplatzl zweigt eine weitere Markierung (14) direkt hinunter nach Walchhorn ab. Von da aus sind es noch ein paar Schritte zur Lamprechtsburg und eine halbe Stunde am Rienzufer zurück nach Bruneck.
Unsere Füße brennen zwar am Ende dieser langen Runde, aber die vielen Eindrücke bleiben und am Ende gratulieren wir uns und den Feuerwehren, der lange Schlauch ist gelungen.

Tourengänger: georgb


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

Menek hat gesagt:
Gesendet am 1. Juni 2014 um 15:10
Grande giro! Bravo Georg


Kommentar hinzufügen»