Bella Tola 3025 m zur Schneeschmelz-Zeit


Publiziert von johnny68 Pro , 27. Juni 2008 um 20:28.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Mittelwallis
Tour Datum:19 Juni 2008
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 1400 m
Abstieg: 1400 m
Strecke:Saint-Luc - Bella Tola und zurück
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Postauto nach Saint-Luc
Unterkunftmöglichkeiten:in Saint-Luc

Die Bella Tola (3025 m) oberhalb von Saint-Luc im Val d'Anniviers ist ein sehr leicht erreichbarer Dreitausender. Bis auf den Gipfel führt ein gut ausgebauter Wanderweg (weiss-rot-weiss markiert). Zum Zeitpunkt der Tour war allerdings oberhalb von 2500 m noch Schneeschmelz-Zeit. Der normale Weg war oft von Schneefeldern bedeckt, und man musste sich eine andere Route suchen. Der Schnee war zudem sehr tief, und man sank teilweise knietief ein.
Start der Tour war im Dorf Saint-Luc (1655 m). Zu Fuss geht es steil den oberhalb des Dorfes liegenden Wald hinauf. Leider ist der Wald von Schneisen der Skipisten durchzogen; im Sommer werden diese zudem für den "Mega-Ride" benutzt. Für diese neue Sportart wurden neben den Skipisten unzählige Schanzen,  S-Pisten, usw. montiert, und der Wanderweg ist durch diese Vehikel vollständig ausgekarrt worden. Oberhalb des Waldes erreicht man die Schrägseilbahn-Station Tignousa auf 2186 m. Von dort geht es weiter zur privaten Cabane Bella Tola auf 2346 m. Der Weg flacht danach ab, und man geht rund 1/2 Stunde fast geradeaus bis zum Punkt 2598 beim Lac de la Bella Tola. Danach steigt der Weg steil in Serpentinen zum Punkt 2927 auf der Gratkante zwischen dem Rothorn (2998 m) und der Bella Tola (3025 m). Auf 2900 m passiert man noch eine kleine Schutzhütte. Vom Punkt 2927 erreicht man in einer Viertelstunde den Gipfel der Bella Tola.
Rückweg gleich wie Hinweg.
Die Bella Tola liegt mitten im Wallis, mit bestem Blick auf die Walliser und die Berner Alpen.
Ich habe der Tour ein T3 gegeben, weil noch sehr viele Schneefelder zu überwinden waren. Wenn aper, wäre ein T2 angemessen.

Tourengänger: johnny68

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»