Pyramidenspitze 1999 m


Publiziert von hawkeye , 6. Juni 2008 um 21:58.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Kaiser-Gebirge
Tour Datum: 1 Juni 2008
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Klettersteig Schwierigkeit: L
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 1300 m
Abstieg: 1300 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit dem Pkw: Inntalautobahn A 93 Ausfahrt Oberaudorf, ab der Ausfahrt in Richtung Niederndorf / Kössen und von dort weiter bis nach Durchholzen. In der Ortsmitte bei einer Linkskurve geradeaus weiter fahren (ab hier beschildert). Bei einer Abzweigung rechts halten. Nach ca. 500 Meter (ab der genannten Linkskurve) zum kleinen Parkplatz. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Mit der Bahn nach Kufstein, weiter mit dem Bus nach Durchholzen.
Kartennummer:AV 8 Kaisergebirge

Sie ist der bekannteste, aber nicht höchste Gipfel des Zahmen Kaisers (der höchste ist die Vordere Kesselschneid mit 2002 m). Der hier beschriebene Ostanstieg ist dessen interessanteste Route. Obwohl bereits ein bisschen "in Mode" gekommen, kann man sie noch nicht als überlaufen bezeichnen. Die Bergumrahmung des Winkelkars bietet für Zahme-Kaiser-Verhältnisse ungewöhnlich eindrucksvolle Felsszenarien. Der Klettersteig ist recht reizvoll.
Im Winklekar lag der Jahreszeit entsprechend noch einiges an Schnee. Auf der beschriebenen Route waren noch zwei kurze Stücke schneebedeckt, aber problemlos zu gehen.
Wers kann und sich traut, kann auf dem Schnee flott runterrutschen.


Aufstieg:
Vom Parkplatz auf dem Wegweiser folgend zur Großpoiteralm und über die darauf folgende Steilstufe zur Winkelalm (1193 m). Von dort ins Kar und zuletzt nordwestlich an die Felsen der Jovenspitzen, Man folgt dem teilweise gesicherten Steig über Schrofengelände, steigt später über Grashänge ("Gamsänger") auf und gelangt durch eine Rinne, danach auf ausgeprägtem Steig nach links hinüberquerend zur Grathöhe zwischen Jovenspitzen und Pyramidenspitze. Man folgt ihr, weicht kurz vor dem Gipfel in die Westflanke aus (interessanter Einblick ins Scheiblingsteinkar) und erreicht zuletzt über eine Reihe von Eisenklammern den höchsten Punkt der Pyramidenspitze.

Abstieg  Wie Aufstieg

Schwierigkeit:
Zuerst leichte Forststraße und Wanderweg, nach der Winkelalm über Schutthänge, danach ein leichter  Klettersteig, der Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erfordert. Achtung: Einige Haken des Klettersteiges sind locker ! Im Sommer trotz Nordseite sonnig, deshalb früher Aufbruch empfohlen. Vorsicht: Steinschlaggefahr durch Vorausgehende !
Der Klettersteig soll heuer saniert werden.


Tourengänger: hawkeye, Dohle

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»