Glattes Alpweekend Tag 2 - Chli und Gross Chilchberg


Publiziert von MaeNi , 17. Juli 2013 um 12:59. Text und Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Schweiz » Schwyz
Tour Datum:14 Juli 2013
Wandern Schwierigkeit: T6 - schwieriges Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SZ   Ortstockgruppe 
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Luftseilbahn Sahli - Glattalp

Nach dem glatten ersten Teil auf der Glattalp war heute ein Kirchgang der anderen Art angesagt. Aber hoch auf einem Gipfel sind wir dem Herrgott sowieso näher als irgendwo sonst. Auch auf den Chilchbergen hoch über der Glattalp.

Und nach einem gemütlichen Frühstück ging es auch schon los in Richtung der besagten Ziele - mit Ausbaumöglichkeit Höch Turm. Unterwegs gab es allerlei tierische Begegnungen - es wurde mit Pferden geflüstert und Frösche geküsst...oder zumindest fast...daher wissen wir jetzt immer noch nicht, ob es wirklich verwunschene Prinzen oder gar Prinzessinnen waren. Jedenfalls blieb uns auch nicht die Zeit, weiter darüber nachzudenken, zumal wir bereits am Einstieg zum Chli Chilchberg angelangt waren und hier der Fokus auf Steilgras, Edelweisse und im Abstieg auf das schmale Grätchen gelegt werden wollte. Ebenso am Gross Chilchberg. Hier gibt es vom Einstiegsband aus verschiedene Möglichkeiten, den Gipfel zu erklimmen. Steil sind auf jeden Fall alle.

Der Weiterweg vom Gipfel des Grossen Chilchbergs erfolgt mehr oder weniger der Gratkante entlang, welche nicht mehr ganz so schmal ist, wie die am Chli Chilchberg. Dafür ist das Gestein ziemlich brüchig und splittrig. Griffe und Tritte sind sind mit Vorsicht zu geniessen. 

In der Scharte zwischen dem Grossen und östlichen Chilchberg (P. 2426) angelangt, entschieden wir uns, den Höch Turm auf ein anderes Mal zu verschieben und zu unserer Residenz am See zurückzukehren, um dort noch ein paar gemütliche und geruhsame Stunden zu verbringen. Auch hier gibt es verschiedene Varianten, vom Grat in die Geröllhalde abzusteigen. Heute konnte in der Geröllhalde wahlweise über Schnee oder eben Geröll abgestiegen werden.

Was heute nicht fehlen durfte, war ein Bad im See. Leider hatte nur einer die Badehose dabei.

Abschliessend wurde nochmals ausgiebig getafelt und geplaudert, bevor es ans Zusammenpacken und ans Heimreisen ging. Glücklicherweise konnten wir unseren Gerümpel mit der Bahn ins Tal transportieren lassen, während wir durch die Geisschälen ins Tal abgestiegen sind.

DAS war vielleicht ein Wochenende! Vielen Dank an alle Beteiligten fürs Dabeisein, die dargebotenen Hände, Speis, Trank und für die herzliche und unkomplizierte Kameradschaft. Herrlich, wenn leidenschaftliche aber nicht verbissene Berggänger ihrem Hobby mit Genuss und gemütlichem Rahmenprogramm nachgehen können! Das ist ganz nach unserem Gusto! Sehr gerne und hoffentlich bald wieder, Ihr werten Gebirgsblacken-Wanderer.

Mit dabei: Lena - war uns eine Freude, Dich kennenzulernen!

Tourengänger: Bombo, MaeNi, SchmiGno, Fraroe


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

TeamMoomin hat gesagt: Merci
Gesendet am 18. Juli 2013 um 12:26
für die super Infos der momentanen Situation da stehen meinen beiden Wunschtouren in dem Gebiet ja nichts mehr im Wege.
Wünsche weiterhin schönen und unfallfreien Sommer!

Lg Oli und Moomin

MaeNi hat gesagt: RE:Merci
Gesendet am 19. Juli 2013 um 11:29
Gern geschehen! Auf jeden Fall wünschen wir gutes Gelingen! Heb Sorg!

Liebe Grüsse
Nicole und Marcel


Kommentar hinzufügen»