Klettergärten am Schollberg (Atscha, Maziferchopf Scholl)


Publiziert von Alpin_Rise Pro , 16. Mai 2008 um 12:01.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum:12 Mai 2008
Klettern Schwierigkeit: 6a+ (Französische Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SG 
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Siehe PDF-Topo oder per ÖV in wenigen Minuten Fussmarsch ab cff logo Sargans, Markthalle

Ossi hat den Klettergarten Schollberg treffend als "Kletterhalle ohne Dach" charakterisiert. Es ist alles da, was dem zeitgenössischen Kletterer gefällt: grosser, VW-Büsschen tauglicher Parkplatz, kaum 100m flacher Zustieg, topfebene Einstiege in feinem Kies und eine Liegewiese fürs  publikumswirksame Räkeln.  Zum ultmiative Strandfeeling fehlt nur noch das Meeresrauschen, der Snack-Kiosk mit allerlei Glacesorten -  und die Toiletten gingen auch vergessen...

Im Klettergarten Scholl bieten diverse kommerzielle Bergsteigerschulen Einsteigerkurse ab, unter anderem ist die Absicherung darum im Unteren Sektor bei den Stolleneingängen  hervorragend (nur die vorgehängten Expressen fehlen). Alle Routen sind an den Einstiegen angeschrieben, eine Infotafel gibt Auskunft und manchmal zweifelhafte Schwierigkeitsangaben.
Gekletterte Routen:
Brubeni, 5b: interessante Verschneidungskletterei, gar nicht so einfach und wenig speckig
Alexa Vera 5c: im Mittelteil einfacher, oben harter Ausstieg über Wulst, linkshaltend etwa 5c, direkt ~6b, wenig speckig
Streetparade 3c: Name bezieht sich wohl auf die Beliebtheit: so speckig, dass es fast schon wieder Spass macht
School 5b: eigentlich schöne Kletterei, aber sehr poliert
Finöggi 5c: schön und speckig, im Mittelteil links einfacher
Nikeloddeon 6a: originelle Kletterei an einer alten Mauer, findet man die richtigen Ritzen, eher einfacher (5c)

Die Routen im obereren Sektor "Römerweg" sind länger, aber auch anspruchsvoller
Nest 5b: unten schrecklich bröseliges, sandiges Gestein, im Mittelteil einfacher am Riss links, oben steil und grossgriffig, kurz vor dem Stand richtig schön. Die 2. Sl 6a wäre sicher lohnend.
Nachtaktion 6a+: die Überraschung ganz rechts: super Kletterei an kleinen Schüppchen in Top-Fels, praktisch nicht abgespeckt. Ein Highlight, leider viel zu kurz.
Slayer (6c): gleich links von Nachtaktion. Einstieg einfacher als Aussieht, Crux die Querung vor dem Stand (Projekt)

Fazit: ein lohnender Klettergarten mit vielen einfachen Routen für Feierabendkletterei. Der Strassenlärm unserer motorisierten Freunde, der speckige Fels und der Volksaufmarsch geben Minuspunkte. Unvollständiges Topo unter PDF-Topo, besser in Plaisir Ost oder Tafel am Einstieg.

Bei zu viel Andrang sind ganz in der Nähe zwei weitere Klettergärten. Gehzeit ab Schollberg 15, respektive 30 min.


Tourengänger: Alpin_Rise

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

Cornel hat gesagt: Bauarbeiten am Schollberg, sorry!
Gesendet am 10. September 2010 um 09:59
Bitte weitersagen: Wegen Bauarbeiten für die Instandstellung der Alten Schollbergstrasse muss der Klettergarten am Schollberg voraussichtlich ab Mitte Oktober 2010 bis im Frühling 2011 gesperrt werden. Es sind während dieser Zeit Baugerüste und Steinschlagwände eingebaut. Nähere Auskünfte erteilt nach Möglichkeit:

Cornel Doswald
Leiter Abt. Beratung
ViaStoria - Zentrum für Verkehrsgeschichte
ViaStoria Büro Ostschweiz
Tellstr. 31
8004 Zürich
Tel +41 (0)44 240 28 45
Fax +41 (0)44 240 28 47
cornel.doswald@viastoria.ch
http://map.search.ch/zuerich/tellstr.31
www.viastoria.ch


Kommentar hinzufügen»