Galenstock via Südwesten


Publiziert von D!nu , 20. Mai 2013 um 13:28.

Region: Welt » Schweiz » Uri
Tour Datum:23 Juni 2012
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Hochtouren Schwierigkeit: WS+
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-UR   CH-VS 
Zeitbedarf: 8:00
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Via Furkapass bis zum Parkplatz des Belvedere Hotels.

Der Galenstock steht majestätisch neben dem Rhonegletscher und sieht dem Titlis sehr ähnlich. Unsere Tour via Südwesten ist eher eine der einfacheren Routen auf den Galenstock. Wenn man aber keine Skier zum zurück fahren dabei hat zieht sie sich ziemlich in die Länge.

Am Morgen früh starteten wir auf dem Furkapass beim Hotel Belvedere. Das Haus am Eingang der Gletscherhöhle kann man rechts umgehen. Wenn man genug früh da ist - was auch empfohlen ist - so kann man ohne Probleme auf dem Weg zur Gletscherhöhle laufen. Direkt vor der Gletscherhöhle haben wir dann unsere Alpine Ausrüstung montiert. Die ersten drei Kilometer führen auf dem Rhonegletscher hinauf. Stetig ein wenig steigend. Nach dieser Strecke öffnet sich rechts im Westen ein Tal und man bekommt das Gipfelziel endlich zu Gesicht. Majestetisch thront der Gipfelaufbau dort oben. Zuerst drehen wir nun nach rechts ins Tal hinauf. Im Tal ist noch ein kleiner Resten des Galengletschers auszumachen. Für den Aufstieg haben wir uns den Galengletscher vorgenommen, anstatt der Normalroute auf den Galensattel zu folgen. Dies war zwar ähnlich wie Eisklettern, aber halt sehr anstregend. Ab 3100 Metern bin ich dann rund 40 Zentimeter in den Schnee eingesunken und das Vorspuren brauchte ziemlich viel Kraft. Auf 3300 Meter angekommen haben wir pausiert und die Ostwand bestaunt. Irgendwo da seilen sich die Kletterer ab! Naja, vielleicht dann ein anderes Mal. Heute sollte es noch auf den Gipfel hoch. Leider haben wir es nicht ganz geschaft, weil es einem Übel wurde und so haben wir uns nach einer kurzen Pause auf den Rückweg gemacht. Den nentweder schaffen es alle oder keiner. Der Rückweg nahmen wir über den Galensattel, Galengletscher auf den Rhonegletscher. Beim Startpunkt angekommen gönnten wir uns noch ein Bierchen an der Sonne.

Der Galenstock bleibt also für uns für heute unerreichbar. Heute bin ich bereits die alternativen Routen am studieren und zuversichtlich, dass ich es in den nächsten paar Jahren über die Östliche Route schaffen werde.


Tourengänger: D!nu

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4+ WS
ZS
23 Jun 13
Galenstock (3586m) · أجنبي
T4 WS I
WS
18 Aug 02
Galenstock 3586 m · basodino
ZS
7 Jun 15
Galenstock (3586m) · belvair

Kommentar hinzufügen»