Brunni - kl. Mythen (Vorgipfel) - Schwyz


Publiziert von Schneemann , 1. Mai 2013 um 18:07.

Region: Welt » Schweiz » Schwyz
Tour Datum: 1 Mai 2013
Wandern Schwierigkeit: T3+ - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Mythengruppe   CH-SZ   Alptaler Berge 
Zeitbedarf: 4:00
Aufstieg: 800 m
Abstieg: 1300 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo brunni
Zufahrt zum Ankunftspunkt:cff logo schwyz

Motivation:
Die Wettervorhersage war ziemlich mässig, der innere Schweinehund war mächtig und es hat noch so VIEL Schnee. Mein Hauptantrieb war da das Testen meiner neuen Canon Powershot G15. Die alte G11er war mir sehr ans Herz gewachsen, die hat so viel miterleben müssen und hat nie gestreikt. Leider hab ich einen dicken Kratzer auf dem Objektiv bemerkt und musste sie daher im Stich lassen *schnief*. Zum Ausprobieren der G15 wählte ich einen meiner Lieblingsberge: den kl. Mythen.

Tour:
Beschreibungen zum kleinen Mythen gibts hier mehr als genug. Ich bevorzuge die Variante von  Brunni (1089 m) aus aufzusteigen und dann nach  Schwyz (516 m) abzusteigen. Der Abstieg zieht sich zwar in die Länge, aber die Bahnanbindung in Schwyz ist dafür perfekt.

Die Warnung vorneweg: derzeit hats teils noch massiv Schnee, selbst in den Voralpen. Eigentlich liegt sogar in Brunni im Tal noch etwas Schnee. Ab dem Abzweig Richtung  Zwüschet Mythen (1438 m) liegt noch fast ein durchgehende geschlossene Schneedecke, was den Aufstieg mühsam und anstrengend macht.

Bei  Zwüschet Mythen (1438 m) öffnet sich dann der tolle Blick zum Vierwaldstätter See. Selbst wenn man drauf vorbereitet ist immer wieder ein Hammer. Ausserdem hat man gute Chancen dort ein paar Gämsen anzutreffen, besonders wenn wenig Wandervolk unterwegs ist wie heute. Es waren dann auch gleich sooo viele Gämsen dass es ständig irgendwo geraschelt hat und ich schon ein schlechtes Gewissen bekam denen allen die Mittagspause verdorben zu haben...

Der Aufstieg zum Vorgipfel des kleinen Mythen ist im Moment gut machbar ohne heikle Stellen. Der etwas ausgesetzte Gipfel war sogar komplett schneefrei. Trotz starker Windböen überquerte ich den Grat in Richtung kl. Mythen (II. Grad). Um zum Gipfel zu kommen muss derzeit aber noch ein Schneefeld gequert werden, was mir leider zu heikel war. Wahrscheinlich wärs gut machbar, aber ich hab keine guten Erfahrungen mit weichem Restschnee auf Steilgras und ein Rutscher könnte hier fatal enden...daher drehte ich lieber um.

Der Abstieg nach  Schwyz (516 m über  Zwüschet Mythen (1438 m) ist einfach und perfekt ausgeschildert. Allerdings ist dieser Abstieg ziemlich starkem Steinschlag aus der darüberliegenden Wand des grossen Mythens ausgesetzt. Der Weg war stellenweise stark ramponiert von riessigen Blöcken die wohl im Winter herunterkamen...

Fazit:
Der Vorgipfel des kl. Mythens ist ein gemütliche Halbtagestour etwas abseits des Rummels vom grossen Mythen. Das Panorama zum Rigi-Massif und zum Vierwaldstätter-See ist einsame spitze. Meine neue G15 hat gute Dienste geleistet und bedient sich fast identisch zur früheren Version. Die Bildqualität und vor allem die Makros sind bislang überzeugend...auch wenn ich noch nicht alle Feinheiten ausprobiere konnte.

Tourengänger: Schneemann

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T6 II
T5 II
12 Nov 11
Kleiner Mythen (1811m) · أجنبي
T5 II
T6 II
T5 II
20 Mai 13
Chli Mythen, 1811m · Robertb

Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

rkroebl Pro hat gesagt:
Gesendet am 4. Mai 2013 um 17:00
Oh, da kann ich nachfühlen. Auch meine G11, die ich innig liebte, die mich jahrelang auf fantastische Touren begleitet hat, ist kürzlich über den Jordan. Genau wie bei Dir, ein böser Kratzer auf dem Objektiv. Sie ist einmal zu viel beim kraxeln mit ausgefahrener Optik gegen den Felsen geknallt. :-(

Bin inzwischen mal auf eine Nikon S9300 umgestiegen, da günstig und weil der 18x Zoom mich reizte. Klar aber, sie kommt nur schon wegen dem Sucher niemals an die G11 oder die G15 ran. Deine Probebilder sind toll geworden.

LG, Ray

Schneemann hat gesagt: Gemeinsames Leid, ist halbes Leid ;)
Gesendet am 5. Mai 2013 um 14:43
Ist wirklich schade. Aber das Objektiv zu wechseln lohnt sich heute einfach auch nicht mehr. Zu teuer, ausserdem schreitet die Technik so schnell voran.

Und ja, der eher schwache 5xZoom ist wirklich limitierend bei der G15. Vor allem bei Tier-Fotos muss man da schon sehr sehr nahe rankommen, was oft unmöglich ist. Ein 18xZoom ist da schon verlockend. Aber für eine Kompaktkamera muss man Kompromisse eingehn, und immerhin ist die G15 deutlich kleiner geworden als die Vorgänger und passt nun (fast) in die Hosentasche ;)


Kommentar hinzufügen»