Suche nach dem Frühling (Panoramaweg Thunersee)


Publiziert von Baeremanni Pro , 12. April 2013 um 09:49.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Jungfraugebiet
Tour Datum: 5 April 2013
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Zeitbedarf: 5:30
Aufstieg: 740 m
Abstieg: 888 m
Strecke:Hondrich-Stutz - Aeschiried - Hängebrücke Spissibach - Interlaken
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Postauto von Spiez
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Bahn ab Interlaken West
Kartennummer:253T Gantrisch + 254T Interlaken

Zur Betreuung eines rothaarigen Katers machten meine Frau und ich Ferien im Heim von Freunden in Hondrich. Leider war das Wetter die ganze Woche schlecht. Erst am Freitagmorgen machte es den Anschein dass es für eine längere Wanderung genügen dürfte. Allzu hoch hinaus kam nicht in Frage, da noch immer viel Schnee lag. Ich kam dann trotzdem in den "Genuss" eines längeren Schneewaggels.
So konnte ich direkt vor der Haustüre starten. Noch schien es, die Sonne werde heute noch kommen, bis jetzt bekam mindestens die Niesenflanke etwas davon.
Nachwanderern empfehle ich, mit dem Postauto bis zur Haltestelle Moosboden P.738 zu fahren, um sich so einige Meter Hauptstrasse zu sparen.
Ueber Dachstein und durch den Seeholzwald, dann ziemlich steil zur Hauptstrasse Krattigen - Aeschi. Auf dieser nur wenige Meter der Strasse entlang bergwärts. Dann wieder von der Hauptstrasse weg und über Zwygarte - Spittel - Äbene zur Wildegg. Nun durch Wald, unter dem Skilift durch zur Alp Hellbode.. Die letzten Meter in noch recht tiefem Schnee. Jetzt wären Schneeschuhe praktisch, doch diese liegen zuhause. Auf der Alp Hellbode mache ich einen kurzen Znünihalt, da nur bei einem Stall eine trockene Sitzgelegenheit vorhanden ist.
Weiter geht es dann auf der schneebedeckten Strasse und steil hinauf, dann  langgezogen hinunter zu P.996. Es ist anhänglich bei diesem nassen Schnee einigermassen zügig zu wandern und fährt in die Knochen. Bis zu P.847 oberhalb Ried stampfe ich tüchtig Schnee. Nun relativ flach weiter bis kurz vor dem Graben des Spissibaches.
Ein kurzes Stück hinauf und ich stehe vor der vielgerühmten Hängebrücke über den Graben. Eigentlich ein interessantes Bauwerk, doch ich frage mich, ist dies sinnvoll. Ingesamt 7 Brücken sollen auf dem Panoramaweg rund um den Thunersee entstehen. So schön diese Brücke anzusehen ist, man hat wohl die teuerste Bauart gewählt. Die Verankerung der zwei beinahe gestreckten Tragseile muss laut der Tafel am Brückenkopf 100 Tonnen Zugkraft aufnehmen. Meines Wissens wäre eine Brücke mit durchhängendem Tragseil und beiseitgen Pfeilern billiger geworden. Nun ja für die Benutzung der Brücke ist ein Kässelchen vorhanden (bei der Sigriswiler Brücke soll sogar ein Ranger stehen, welcher den Benützern Fr.7.-- abknöpft. Ob das rechtlich verhält frage ich nicht nur mich) Trotz allem, es gibt ein paar gute Bilder von der Brücke, wie auch vom stillgelegten und abgesperrtem "Abenteuerweg" durch das Tobel. Nochmals etwas Schnee stampfen bis kurz vor der Meielisalp. Das Restaurant ist offen und es gibt auch was zum Mittagessen. Die Bratwurts war zwar supergut, aber auch in der höheren Preisklasse.
Noch rund 200 m Abstieg hinunter Richtung Därligen. Der Umfahrun gsstrasse entlang zog sich der Weg Richtung Interlaken. Leider beginnts es nun langsam an mit Regnen, so dass ich direkt zum Bahnhof Interlaken-West marschiere. Auf die Heimfahrt mit dem Schiff verzichte ich in Anbetracht des trüben Wetters. So nehme ich halt mein Bierchen in einem Restaurant beim Bahnhof.
Ich bin zufrieden mit mir, habe ich doch die gut 5-stündige Wanderung ohne Probleme geschafft. Eine böse Erkältung hat mich für ein paar Wochen etwas lahmgelegt, so dass ich eine kleine Wanderung von 2 1/2 h vor 10 Tagen nur mit Mühe geschafft habe. Hurra, es geht wieder aufwärts.

Tourengänger: Baeremanni

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T5-
T1
T6- L
7 Jul 13
Morgenberghorn / Leissiggrat · Maisander
T1
WS
19 Jan 17
Greberegg Soiré · Alpin_Rise

Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

wam55 hat gesagt: Sigriswiler Brücke
Gesendet am 12. April 2013 um 12:08
Wie sich das mit dem 'Zoll' genau verhält, habe ich mich auch schon gefragt.
Im Internet findet man hier mehr Infos:
[www.brueckenweg.ch/de/panoramabruecken/sigriswi-aeschlen.htm...]

Da steht unter anderem:
Da die Brücke ohne Steuergelder finanziert wurde und nicht Bestandteil des offiziellen Berner Wanderwegnetzes ist, darf ein Eintritt verlangt werden. Dies wurde frühzeitig mit der Gemeinde abgeklärt und im Dienstbarkeitsvertrag zwischen dem Verein und der Gemeinde Sigriswil festgehalten.

Es scheint also rechtlich legal zu sein.
Gruess vom Werner


Kommentar hinzufügen»