Zu den Windturbinen auf dem Mont Soleil mit den Schneeschuhen


Publiziert von Baeremanni Pro , 11. April 2013 um 10:10.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Berner Jura
Tour Datum:14 Februar 2013
Schneeshuhtouren Schwierigkeit: WT2 - Schneeschuhwanderung
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Zeitbedarf: 2:30
Aufstieg: 189 m
Abstieg: 238 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Bahn bis St.Imier Fussweg ca. 10 Minuten zur Standseilbahn Mont Soleil
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Autobus ab Mont Crosin, Restaurants nach St. Imier
Kartennummer:232T St.-Imier

In Biel lag noch dicker Nebel über der Stadt. Doch schon bei Sonceboz wurde der Blick frei in die in der Sonne liegenden Hänge der Côte du Droit. Ich war nicht alleine in St-Imier welcher der Seilbahn zu Mont Soleil zustrebte.Allerdings für diesmal der Einzige, welche wusste wo die Talstation (auf 824 MüM) ist, so hatte ich einigen Anhang bis dort.
Strahlende Sonne empfing uns bei der Bergstation. Mit wenig Hoffnung auf ein Akklimatisationskaffee strebte ich die Diretissima hoch zum Hôtel. Aber wie fast erwartet, der "Laden" ist geschlossen und wird wohl kaum mehr für Touristen aufgehen. Also nichts mit Kaffee. Gut hatte ich wenigsten warmen Tee in meiner Thermosflasche.
Nun aber die Schneeschuhe angeschnallt, noch ein kleines Stück auf der Strasse und dann hoch durch den Wald. Feinster Pulverschnee, wohl für Skifahrer ein Traum, zum Schneeschuhwandern eher etwas mühsamer. Der Schnee liess sich nicht zusammenpressen und jeder Schritt wurde erschwert. An der unteren Ecke des Solarfeldes traf ich dann auf eine Spur und von da an ging es dann auch etwas zügiger voran.
In leichtem Auf und Ab nun Richtung Mont Crosin, zu den grossen Windturbinen. Wenig oberhalb von P.1214 steht eine Hütte mit einer kleinen Terrasse, gerade richtig zu meiner Mittagsrast. Hier konnte ich wenigsten meinen Hintern im Trockenen platzieren.
Nach der Verpflegungspause weiter. Nach ca. 200 m traf ich auf einenn Track, welcher rechtwinklig abbog und noch einmal in Richtung NW bergauf führte. Beim Skilift (in Betrieb) Prés de Montagne wieder Richtungswechsel nach NO. Nun war plötzlich die Sonne im Hochnebel verschwunden und die Sicht miserabel. Ich folgte dem gespurten Track in einem grossen Bogen und einigen Kehren hinunter zum Hôtel Vert Bois am Mont Crosin. Schnell mit dem Handy den Busfahrplan gecheckt. Nur noch fünf Minuten bis zur Abfahrt, also somit wieder nicht zum Kaffee, sonderen zur Bushaltestelle. (Der nächste Bus fährt erst wieder in 2 Stunden). So gab es dass Feierabendbierchen erst in St-Imier.

Tourengänger: Baeremanni

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»