Osterspaziergang am Mont Vully


Publiziert von poudrieres , 31. März 2013 um 17:18.

Region: Welt » Schweiz » Freiburg
Tour Datum:31 März 2013
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-FR   CH-VD 
Zeitbedarf: 3:30
Aufstieg: 220 m
Abstieg: 220 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit PW, Postauto oder Schiff (nur im Sommer).

Mont Vully (653m).

Wem es heute zu weit ins Tessin war, um wirklich Sonne zu geniessen, dem blieben zumindest noch die Aufhellungen im Flachland in der Nähe - bei nicht ganz frühlingshaften Temperaturen. Hier gibt es viel zu sehen und zu entdecken - geht doch beispielsweise das helvetische Oppidum auf dem Mont Vully - damals noch über einem ausgedehnten Überschwemmungsgebiet (Grosses Moos) - in seinen Ursprüngen auf das Ende des zweiten vorchristlichen Jahrhunderts zurück.

neuchatel 100ans Die Wanderung beginnt bei La Sauge und folgt dem im Rahmen der 1. Jura-Gewässerkorrektion (1868-91) entstandenen Canal de la Broye. Neben den Schwänen waren heute auch die weissen Schiffe der Société de Navigation sur les lacs de Neuchâtel et Morat SA unterwegs, die auf das Jahr 1872 zurückgeht. Wenn es mit der Restaurierung der 100-jährigen "NEUCHATEL" in der Werft in Sugiez weiter gut vorangeht, kann man bald auch wieder Dampfschiff fahren.

Die Orientierung ist einfach - es geht dem südseitigen Ufer des Kanals entlang bis Sugiez, wo man sich vielleicht schon eine Pause im Hôtel de l'Ours verdient hat.

Nach einer kurzen Passage durch den Weinberg gewinnt man die Höhe Sur-le-Mont-de-Nant und entlang einem Panoramaweg oberhalb der alten Militärstrasse die Anhöhe Plan Châtel. Von dort folgt man eine zeitlang dem Sentier Historique du Vully vorbei am Pierre Agassiz (Erratischer Block aus dem Furkagebiet) und dann hinab über Le Tonkin und wieder entlang des Kanals zurück nach La Sauge.

canal alpha In der Auberge La Sauge gönne ich mir ein Parfait glacé à l’absinthe zum Café. Wer noch Ostereier übrig hat, kann sich daran selbst versuchen und findet auf canal alpha die entsprechende Anleitung.

Route: La Sauge - Canal de la Broye - Sugiez - Vaux de Nant - Plan Châtel (Mont Vully) - Pierre Agassiz - P.442 - La Sauge.

Schwierigkeit: T1.

Variante: Besuch des Naturschutzzentrums La Sauge, Cudrefin.

Bedingungen: Unbefestigte Wege ein wenig sumpfig.

Einkehrmöglichkeit: Auberge La Sauge, Cudrefin.

Parkmöglichkeit: Bei La Sauge (Ufer gegenüber).

Fahrzeiten der Schiffe im Sommer auf www.navig.ch.


Tourengänger: poudrieres


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (3)


Kommentar hinzufügen

silberhorn Pro hat gesagt:
Gesendet am 16. August 2015 um 17:29
Anleitung für den "Parfait glacé à l'absinthe"
sehenswert ohne Zeit in der Küche zu verbringen :-)))

silberhorn Pro hat gesagt:
Gesendet am 17. August 2015 um 09:33
Der Link "Sentier Historique du Vully" funktioniert nicht mehr. Einen Direkten fand ich leider nicht.

G, maria

poudrieres hat gesagt: Sentier historique
Gesendet am 17. August 2015 um 19:39
Habe noch einen anderen Link gefunden. Danke für den Hinweis.

VG poudrieres


Kommentar hinzufügen»