Schilt 2299m - Eine kleine Sonntagstour über die Heuböden


Publiziert von Amortis , 24. Februar 2013 um 20:29.

Region: Welt » Schweiz » Glarus
Tour Datum:24 Februar 2013
Ski Schwierigkeit: L
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GL   Schilt-Mürtschengruppe 
Zeitbedarf: 2:00
Aufstieg: 1360 m
Abstieg: 1360 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Ennenda - Ennetberge - Parkplatz Restaurant Alpenblick
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Parkplatz Restaurant Alpenblick - Heuböden - Ober Stafel - Schilt
Kartennummer:LK 1154

Eigentlich wollte ich diesen Sonntag wiedermal ausschlafen und mich mal hinter die Steuererklärzng setzen, da die Wetterprognosen sowieso nicht so überzeugend waren. Als ich um 8.00 Uhr erwachte und die Sonne ganz wenig durch die Wolken drückte, entschloss ich mich doch noch eine kurze Tour zu unternehmen. Ich packte mein Zeug und fuhr ohne konkretes Ziel ins Glarnerland. Rund um den Fronalpstock und Schilt lockerten sich die Wolken etwas, deshalb entschloss ich mich von den Ennetbergen oberhalb Ennenda auf den Schilt zu steigen, in der Hoffnung noch etwas Sonne abzukriegen.

Ich parkierte beim schon seit längerer Zeit stillgelegten Restaurant Alpenblick und machte mich bereit für den Aufstieg (alternativ könnte man der Bergstrasse noch ein paar Höhenmeter folgen bis zum oberen Parkplatz auf ca. 1200m). Da der Schilt ein beliebtes Tourenziel ist, war alles schön vorgespurt. Ich folgte der Spur immer wieder die Strasse überquerend hoch zu den Heuböden. Via Heuboden Mittler Stafel durch die Waldschneise an Büelen (Pt. 1691) vorbei, stieg ich stetig zum Alpgebäude Heuboden Ober Stafel auf, wo ich eine kurze Trinkpause einlegte. Vom Ober Stafel folgte ich den Spuren in Richtung Siwellen, welche etwas südlich vom weit sichtbaren Rettungsschlitten erreicht werden. Über die gut eingeschneiten Felsstufen folgte ich den Siwellen in Richtung Schilt zu Pt. 2241 wo es kurz etwas flacher wird. Anschliessend gehts noch wenige Höhenmeter hoch bis auf den Schilt. Während dem Aufstieg wechselte das Wetter im viertelstunden Takt von Nebel zu Wolken bis hin zu Nebel und Schnee. Aber als Belohnung erwartete mich auf dem Gipfel Sonnenschein, Windstille und eine herrliche Sicht ins Rotärd, die Wisschöpf und den Wisschamm.

Für die Abfahrt entschloss ich mich in die etwas steileren Hänge unterhalb vom Schilt in Richtung Heuböden zu stechen. Ich fand immerhin noch ein paar unverspurte Hänge mit herrlichem Pulverschnee. Leider war die Sicht zwischen 1800m - 1500m nicht so toll, weil es ziemlich neblig war. Etwas unterhalb der Nebelgrenze wars wieder gemütlicher und ich fuhr ziemlich in direkter Linie runter bis zum Parkplatz beim Restaurant Alpenblick.

Da ich alleine unterwegs war, konnte ich recht zügig gehen und brauchte für den Aufstieg mit Pause knapp 2 Stunden. Es war auf jedenfall eine lohnende Tour und ein schöner Weekend-Abschluss. Ein Kaffee und etwas Süsses durfte anschliessend im Café Cornetto beim Bahnhof in Ennenda nicht fehlen.

Tourengänger: Amortis


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T6 L
WT2 WS
T3
WS
3 Apr 15
Schilt (2299m) · أجنبي
WT3
15 Nov 08
Schilt 2299m · tschiin76

Kommentar hinzufügen»