Endlich mal auf dem Speer


Publiziert von MunggaLoch , 4. März 2008 um 17:26.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum: 7 Oktober 2007
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Speerkette   Speer-Mattstock   CH-SG   Zürcher Hausberge 
Zeitbedarf: 1 Tage
Strecke:Krummenau - Sesselbahn - Wolzenalp - Bremacher Höchi - Schilt - Stelli - Speer - retour bis Schilt - Speermürli - Ostgrat runter - Heumoser Höchi - Bläss-Chopf - Eggli - Nesslau

Wieder war die Idee, dem Nebel ein Schnippchen zu schlagen! Allerdings glaubten wir in Krummenau noch nicht ganz daran. Gleich bei Betriebsbeginn gings los. Erst recht spät durchbrachen wir später die Nebeldecke.

Auf dem Speer war ich überrascht, wie viele Leute es bis dort oben schaffen. Vor allem hatten wir auf unserem Weg praktisch niemanden gesehen. Aber anscheinend ist die Variante von Amden her beliebter.

Wir wählten jedoch wieder den Weg zurück ins Toggenburg. So über den Speermürli. Rauf auf den Speermürli über den Südwestgrat ist recht easy. Runter auf dem Ostgrat muss man etwas aufpassen, ist aber kein Problem, wenn man nicht gerade Halbschuhe an hat!

Und beim Blässchopf waren wir uns lange nicht einig, welcher es nun wirklich ist. Naja, Karte war eben wieder nicht dabei...


Tourengänger: MunggaLoch, Elju

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»