Val Mingèr


Publiziert von xaendi , 15. Juli 2012 um 08:02.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Unterengadin
Tour Datum: 8 Juli 2012
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Pisoc-Zuort-Gruppe   CH-GR 
Zeitbedarf: 3:30
Aufstieg: 700 m
Abstieg: 700 m
Strecke:Postautohaltestelle Val Mingèr - Val Mingèr - Sur il Foss und zurück
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Scuol, Val Mingèr
Zufahrt zum Ankunftspunkt:cff logo Scuol, Val Mingèr

Wanderung durch die einsame Bergwelt des Nationalparks.

Eigentlich wolten wir durch das Val Mingèr vom S-Charl-Tal über die Fuorcla Val dal Botsch zur Ofenpassstrasse gelangen - das Wetter machte und allerdings einen Strich durch die Rechnung.

Mit dem Zug fahren wir nach Scuol und nehmen dort die Postautoverbindung Richtung S-Charl (kostet extra). Bei der Haltestelle 'Val Mingèr' steigen wir aus und betreten den Nationalpark. Entlang dem Fluss geht es ins einsame Tal hinein. Die Landschaft erinnert optisch an Alaska oder Kanada - nur ist alles etwas kleiner. Nachdem es am Anfang noch ziemlich sonnig war, ziehen unterdessen immer mehr Wolken aus.
Beim markierten Rastplatz bei P.2168 legen wir eine Pause an und beobachten die zahlreichen Murmeltiere, die fleissig am Fressen sind.

Als wir auf dem ersten Pass ('Sur il Foss') ankommen, ziehen von Westen dunkle Wolken auf und es beginnt stark zu regnen. Wir beschliessen deshalb, nicht weiterzugehen und wieder abzusteigen. Auf dem gleichen Weg geht's zurück zur Postautohaltestelle. Erst später bemerken wir, dass wir auch auf der Westseite des Passes direkt nach Tarasp hätten absteigen können.

Achtung: Um die Mittagszeit verkehren keine Postautos im Val S-Charl. Ein nettes Touristenpaar aus Deutschland rettet uns vor dem endlos langen Marsch bis nach Scuol.

Tourengänger: xaendi


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»