Einfache Wandertour im Wilden Kaiser (Stripsenjoch Haus, Gruttenhütte)


Publiziert von kaos , 24. Juni 2012 um 19:17.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Kaiser-Gebirge
Tour Datum:23 Juni 2012
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 2 Tage

Am Freitag erreichten wir am frühen Mittag die Griesner Alm und stellten das Auto auf 1006 m ab. Der Aufstieg zum Stripsenjoch Haus auf 1577 m ist einfach und unspektakulär. Da zu diesem Zeitpunkt die Wolken schon sehr tief (unter 1500 m) hingen war die Aussicht leider nicht besonders toll. Trotz dem feuchten Wetter hingen aber einige Wagemutige in der Gamswandl und kletterten. Nachdem wir unser Lager bezogen hatten ging es noch über den Hundskopf und die drei Übungsklettersteige auf den Stripsenkopf. Diese sind relativ kurz und in den Schwirigkeitsgraden B/C, C/D und C mit einer E Passage.  Pünktlich zum Abendessen und massiven Regenfällen waren wir wieder im Stripsenjoch Haus.

Am Samstag wollten wir zu zweit über den Eggersteig und die Steinere Rinne über das Ellmauer Tor übersteigen. Da jedoch die Wolken weiterhin auf maximal 1700 m festhingen und der Steig auch noch voll Schnee war verzichteten wir darauf. Laut Hüttenwirt konnte man den Steig gehen, die Hüttenwirtin riet davon ab. Heuer seien erst ein paar übergestiegen und ausgeputzt wurde auch noch nicht. Letztlich war aber die fehlende (Fern)Sicht der ausschlaggebende Grund die Tour nicht durchzuführen und so stiegen wir wieder zur Griesner Alm ab. Mit dem Auto ging es dann rüber zur Wochenbrunner Alm.

Um die Gruppe nicht aufteilen zu müssen gingen wir über das Klammel auf die Gruttenhütte. Der Jubuläumssteig ist an einer Stelle noch mit einem Schneefeld zu und ein Seil muss noch erneuert werden. In der Nacht klarte es dann langsam auf und so konnten wir gegen 22:30 Uhr endlich zum Ellmauer Halt hochsehen wo die Sonnendfalken leuchteten.

Am Sonntag hatten wir schönstes Kaiserwetter, wolkenfrei und Sonne. Doch leider erlaubte die Zeit keine weitere Ausfahrt und so stiegen wir über die Riedelhütte wieder zur Wochenbrunner Alm ab und traten den Heimweg an.


Alles in allem waren wir leider etwas zu früh im Kaiser und ich musste doch auf langsamere Geher viel Rücksicht nehmen. Möglich wäre sowohl das Ellmauer Tor als auch der Jubiläumssteig gewesen aber der langsamste gibt nun mal das Tempo vor. Trotzdem war es, wie immer, sehr schön und die Gruttenhütte ist immer noch eine der besten Alpenvereinshütten in den Alpen.



Passend dazu ein Spruch, welcher u.a. im Stripsenjoch Haus hängt:
Wie oft bist Du schon umgekehrt? "Es war nicht Feigheit", hat Dich der Berg gelehrt.
Dem Leichtsinn fällt ein Gipfel scheinbar in den Schoß; doch im Verzicht zeigt sich der Meister groß.
Du stehst Dein Leben lang mit Dir im Krieg; sich selbst besiegen ist der größte Gipfelsieg!

Tourengänger: kaos


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»