Rötlspitze (3026 m)


Publiziert von Max Pro , 12. September 2011 um 17:41.

Region: Welt » Italien » Trentino-Südtirol
Tour Datum:30 August 2011
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR   I 
Zeitbedarf: 2:30
Aufstieg: 300 m
Abstieg: 300 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Stilfser Joch, aus dem Vinschgau über Trafoi
Kartennummer:Kompass WK699

Schwieriger Bericht aufgrund der aktuellen hikr-Lage. Fotos mit Fahnen, Historie, Militär und scharenweise Touristen aus verschiedensten Ländern. Und das Ganze findet am Stilfser Joch statt, einem geschichtsträchtigen Ort.

Im Wiener Kongress anno 1815 (einige von uns erinnern sich..) wurde Europa neu strukturiert. Unter anderem wurde das Wallis zum 22. Kanton der Schweiz und die Lombardei wurde dem Habsburger Reich zugeschlagen. Eine Verbindung zwischen der nun österreichischen Lombardei und dem schon lange österreichischen Tirol musste her. Die baute man unter der Leitung des Ingenieurs Carlo Donegani und übergab sie bereits 1825 ihrer Bestimmung.

Die 48 Tornanti (Kehren) von Trafoi bis zur Passhöhe (2757 m, zweithöchster Alpenpass) sind ein Eldorado für motorisierte oder muskuläre Zweirad-Fans. Auf der Passhöhe geht's zu wie auf der Wies'n (Oktoberfest), Souvenirstände locken die eilige Kundschaft. Wer sich die Beine vertreten will geht meist auf dem Wormissionssteig zum Goldsee, wir wandern aber zur Rötlspitze. Verlaufen ist aufgrund der Beschilderung unmöglich, und der alpine Anspruch hält sich in Grenzen. Natürlich zieht der Ortler immer wieder den Blick auf sich.

Mindestens genauso interessant wie der Ortlerblick ist die eingangs erwähnte Historie, die auf Schautafeln sehr gut erklärt wird. Der 1. Weltkrieg hinterliess Spuren, die heute noch zu sehen sind. Auch das Hotel Dreisprachenspitze existierte schon damals und wurde, trotz seiner Lage auf neutralem Schweizer Staatsgebiet, als Militärposten in die Kämpfe verwickelt. Der lokale als auch der historische Hintergund ist sehr gut aufbereitet und zwar so, wie es sich für eine 3-Sprachen-Spitze gehört: In Italienisch, Deutsch und Rätoromanisch.


Tourengänger: Max

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»