Hanibal, Conquest of Paradise


Publiziert von Delta Pro , 26. Juni 2007 um 08:08.

Region: Welt » Schweiz » Uri
Tour Datum:14 Juni 2007
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Klettern Schwierigkeit: 6a (Französische Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-UR 
Zeitbedarf: 5:00
Aufstieg: 680 m

Zum Abschluss von 2 Wochen Andermatt eine Klettertour – Granit vom Feinsten am Hanibal!
 
In der Furkaregion findet man besten Granit! Um die neu ausgebaute Sidelenhütte sind diverse Routen in allen Schwierigkeitsgraden eingerichtet. Eine der bekanntesten Klettereien ist die Route „Conquest of Paradise“ am Hanibal-Turm, einem ca. 150 Meter hohen Felszahn mitten im Sidelengletscher. Ein Besuch lohnt sich nicht nur wegen der Ruhebank und der Postautohaltestelle auf dem Gipfel!
 
Von der Furkapassstrasse in einer Stunde zur Sidelenhütte und traversierend über den Gletscher an den Fuss des Turms. In 6 SL auf den Gipfel, bestens abgesichert, schönster Granit, Schwierigkeiten im Bereich 5a bis 6a. Ausruhen und geniessen auf der Hanibank und in 4mal abseilen wieder an den Ausgangspunkt.

Tourengänger: Delta

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WS+ 3
18 Jul 16
Galenstock via SE- Sporn · sniks
T5 L II WS
4+
T4 6a
V-
12 Aug 11
Gross Bielenhorn, Südostgrat · stataprofi

Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

Alpin_Rise Pro hat gesagt: Verkürzte Rückreise
Gesendet am 26. Juni 2007 um 11:01
Vor 8 Jahren war leider die Bushaltestelle noch nicht installiert - würde die Rückreise wohl erheblich verkürzen?
Da muss ich nochmals hin ;-)

Delta Pro hat gesagt: RE:Verkürzte Rückreise
Gesendet am 26. Juni 2007 um 14:18
Gemäss Fahrplan fährt genau einmal im Jahr ein Bus. Nämlich am 12. August. Dann ist man vom Furka Hospiz in exakt einer Minute auf dem Gipfel und in einer Minute wieder unten. Will man die Rast auf der Hanibank (ohne Seil im Rucksack) geniessen muss man oben überwintern, bis der nächste Bus fährt.


Kommentar hinzufügen»