Motal (2517m)


Published by Anden_Rise Pro , 24 February 2011, 20h36.

Region: World » Switzerland » Grisons » Val Poschiavo
Date of the hike:20 February 2011
Ski grading: PD
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Height gain: 750 m 2460 ft.
Height loss: 1100 m 3608 ft.
Access to end point:cff logo Sfazu, im Winter Rufbus unter 0800 125 125

Unser Skitourenwochenend im Puschlav wollten wir ursprünglich mit den Klassikern Corn da Camp und Piz Paradisin krönen. Während in Nordafrika die Monarchen und Potentaten reihenweise fallen, mussten auch wir unsere Krönung vertagen. Weniger rebellierendes Volk (die Gastfreundschaft von Bruno im Rif. Saoseo ist legendär und wirkt besänftigend!), vielmehr prognostiziertes Schlechtwetter und zweifelhafte Schnee- bzw. Lawinenverhältnisse liessen uns sodann auf den unscheinbaren Motal umdisponieren.

Kaum mehr als eine Gratschulter unterhalbhalb des Piz dal Teo, besticht die Erhebung mit, idealen,  windgeschützten Nordhängen und einer brillianten Aussicht hoch zur Palügruppe und hinunter ins Puschlav.  Als Einstieg oder gemütliche Schlusstour im Val di Camp genau richtig!


Kanadapulver zwischen Puschlaver Lärchen

Vom Rif. Saoseo auf dem Hüttensträsschen Abfahren
a) bis P. 1915, dann über die Ebene bei Plansena und druch coupiertes Gelände bis zum Tälchen, welches nach Plan führt.
oder b) wie wir bis La Tunta, den kurzen Hang hinab nach Terzana, dort anfellen und steil dem Wanderweg folgend bis nach Plan.
dort links abschwenken und mit rechtsdrall in den Kessel von Cantonascia und über den knapp 30° steilen Gipfelhang zum Motal P. 2517.

Abfahrt entlang der Aufstiegsspur, es hat genügend Platz, diese zu schonen. Mit Vorteil nach Terzana abfahren, talauswärts wird das Strässchen etwas schiebend erreicht, 10min später steht man in Sfazù, wo man im Restaurant bequem auf den Rufbus nach Posciavo warten kann.

Verhältnisse: Viel Schnee im ganzen Gebiet. An Südhängen weit hinauf Kruste an der Oberfläche, meist nicht tragfähig. Am Motal dann Kanadapulver: trotz der diffusen Sicht genüsslich im Gipfelhang, weiter unten im steilen Wald konnten wirs dank der guten Schneelage richtig krachen lassen ;-)
SLF mässig, in höheren Lagen sicher nicht zu tief war (Schneebrett-Auslösung am Vortag durch eine Gruppe am Corn da Camp). Motal dank geschützter Lage problemlos; bis auf den Gipfelhang dürfte die Tour fast immer vertretbar sein.

Hike partners: Anden_Rise

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»