Winnetouweg (5+)


Publiziert von Matthias Pilz Pro , 18. März 2007 um 19:33.

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Randgebirge östlich der Mur
Tour Datum:18 März 2007
Klettern Schwierigkeit: V (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 3:45
Aufstieg: 200 m

Schöne Kletterei mit tollem Ausblick auf die anderen Touren am Südostsporn und in der Breiten Wand. Es sind div. Varianten möglich, die schwierigste Stelle aber immer 5+, diese ist gut A0 machbar, wenn man will! Immer wieder schöne, steile Platten mit vielen Sanduhren. Etwas schwierige Orientierung. Es ist möglich über einen neuen Ausstieg die 9. und 10. SL zu klettern, hier besteht die Gefahr dass man ins Tigerauge (6) kommt.

ZUSTIEG: Vom Parkplatz Rote Wand an seinem hinteren Ende auf kleinem Weg (Schranken) anfangs fallend, an einer schönen Lichtung mit kleiner Hütte vorbei. Hier rechts auf schmalem Steig halten bis man zur Forststraße bzw. zum JH Steindl kommt. Dieser Straße bergauf einige Minuten folgend zum Waldrand, hier links in den Wald auf eine Kuppe zu dreifacher Weggabelung bei einem Gatter. Auf der fallenden Wegseite (Markierung Richtung Mixnitz) weiter bis man wiederum eine Forststraße erreicht und dieser bergauf (rechts) folgt, bis sie nach einigen Minuten eben wird. Weiter auf ihr bis fast zu ihrem Ende, und hier rechts steil auf kleinem Steig (Steinmann am Beginn) zum Wandfuß aufwärts - der Steig ist in schlechtem Zustand und tw. recht zugewachsen. E in einem Winkel rechts unter der markanten, weit sichtbaren Kante, die den SO-Sporn an seinem westl. Ende zum Murtal hin begrenzt. E-Haken in einer bequemen Nische rechts oberhalb einen geneigten Platte (in ihrer Mitte ein H) (50 min)

ROUTE: Siehe Topo, rote Pfeile zeigen unsere Variantenwahl, 1h Wartezeit durch Vorauskletternde, alle Längen Vorstieg. (3h 42min)

ABSTIEG: Vom A im Wald rechtshaltend über eine Lichtung, wo der Kellersteig beginnt und diesem folgen, vorbei an Wildfütterung in Höhle ("Kalter Keller". Man gelangt so an einigen E von anderen, tollen Touren am SO-Sporn vorbei (Michelangelo, Jägersteig,...). Wenn man dem Kellersteig weiter folgt, an den erwähnten E vorbei, so gelangt man in weiterer Folge zu einem Wildzaun, an ihm entlang bis zu einem Loch im Zaun, dort hindurch und man kommt so zur 3-fachen Wegteilung, weiter wie Aufstieg.

MIT WAR: Monika, Bernhard

WETTER: sonnig, kurz bewölkt aber kurz darauf wieder Sonne!

Topo: siehe Bilder

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering


Tourengänger: Matthias Pilz

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

VI+
VI+
7 Dez 15
Klettertour UFO (6+) · Matthias Pilz
VII+
19 Nov 15
Klettertour Jägersteig (7+) · Matthias Pilz
VIII-
27 Sep 14
Klettertour Plattenzauber am SO-Sporn · Matthias Pilz
V
4 Mai 14
Schlangengrube (5) · Matthias Pilz

Kommentar hinzufügen»