Alphubel über Eisnase


Publiziert von tenzing24 , 15. September 2010 um 15:33.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum:20 August 2010
Hochtouren Schwierigkeit: WS
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 1 Tage
Aufstieg: 1500 m
Abstieg: 1500 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Basel - Visp - Täsch - Täschalp - Täschhütte
Unterkunftmöglichkeiten:Täschhütte

Alphubel 4206m via Südostgrat und Eisnase
 

Nach einer am Vortag getätigten Akllimatisationswanderung auf der Allmagellerseite hiess es heute ab Richtung Täsch. Vom Bhf ging es mit einem Shuttle Taxi Richtung Täschalp, wobei die Taxifahrt fast so gefährlich wie am Karakorum Highway ist...:) Bis zur Hütte waren es lediglich etwa 1h Fussmarsch.

Am anderen morgen sind wir um ca. 03.00 Uhr Richtung Gipfel losgezogen. Der Weg dorthin ist sehr abwechslungsreich. Zuerst auf einem schutterweg und zum teil auf weglosem Gelände, danach auf Firn bis zum Alphubeljoch und Frühstücksplatz und anschliessend auf dem Grat Richtung Eisnase. Der Grat ist am anfang relativ breit und gegen Ende etwas schmaller/steiler. Kurz vor der Eisnase haben wir uns nochmals gestärkt, wobei Eisnase auf unserer Tour eher durch Firnnase ersetzt werden müsste, da es praktisch kein Eis hatte. Die Eisnase hat Stellen um ca. 45 Grad und ist gut abgesichert und auch nicht sehr lange. Nach der Eisnase ist man in ca. 5-10 Minuten auf dem Gipfel.

Der Abstieg haben wir über die Normalroute vorgenommen. Aufgrund der Hitze sind wir allerdings fast verschmachtet...). Nach rund 3-4 weiteren Stunden sind wir wieder an der Täschhütte angekommen.

Alles in allem eine super Tour in sehr angenehmem Ambiente und schöner Aussicht aufs Weisshorn, Zinalrothorn und Monte-Rosa Massiv.


Tourengänger: tenzing24

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

ZS II
WS
WS-
27 Aug 13
Alphubel (4206m) · burrito
17 Mai 15
Alphubel 2 · ciolly
WS
7 Sep 14
Alphubel · a1

Kommentar hinzufügen»