Berglauf Glarus Filzbach


Publiziert von bergtroll , 16. Juli 2010 um 22:38.

Region: Welt » Schweiz » Glarus
Tour Datum:16 Juli 2010
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GL   Schilt-Mürtschengruppe 
Zeitbedarf: 4:00
Aufstieg: 2215 m
Abstieg: 1935 m
Strecke:Glarus, Helgehüsli, Stock, Grossberg, Skihütte, Mittler Stafel, Ober Stafel, Fronalppass, Fronalpstock,1998, 2062, Simwellen, Tristli, Schilt, 2224, Rotärd, Mürtschenfurggel, Hummel, Rosstannen, Talalp, Chämmerboden, Schwändi, Filzbach Post
Zufahrt zum Ausgangspunkt:SBB Glarus
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Glarnerbus ab Filzbach Post

Start am Bahnhof Glarus, dann durch die Stadt über die Brücke und den Hang hoch. Ein schöner Weg geht gerade hoch und kreuzt ab und zu die Asphaltstrasse, die sich ebenso am Hang hochschlängelt.
Nach der Skihütte gibt es eine kurze Verschnaufpause, da der Weg nicht mehr viel Steigung hat, darauf folgt aber sofort eine fiese Treppe.
Bei der Alp Ober Stafel hat es einen Brunnen, der letzte für eine Weile. Nach dem Pass wird der Weg etwas ausgesetzter. Es folgt ein Culoir, das aber gut mit Ketten gesichert ist. Nach der Kletterpartie kommt bald der Gipfel mit einer tollen Aussicht in die Region.
Die Traverse zum Schilt ist problemlos und heute schön einsam. Ich laufe am Schilt vorbei und besteige erst das Tristli, das ich fälschlicherweise für den Schilt halte. Auf dem Rückweg gehe ich dannn noch über den etwas höheren Schilt, aber die Aussicht auf dem Tristli war doch etwas imposanter, da es noch näher am Tal steht.
Der Weg ist nun etwas schwer zu finden, verläuft aber durch eine tolle Landschaft. Nach dem Mürtschenfurggel wird es etwas mühsahm mit Laufen, denn der Weg ist etwas Steinig.
Die Strasse wird aber bald besser, bis es eine ausgebaute Kiesstrasse ist, die wieder ein höheres Tempo zulässt.
Am Talalpsee vorbei endet der Weg in einer Asphaltstrasse, die kann man aber bald wieder verlassen und es kommt ein sehr schönes verwildertes Tobel.
Bald ist man am oberen Ende von Filzbach angelangt. Nun geht es kurz durch das Dorf Richtung Sportzentrum. Dort gönn ich mir ein feines Mittagessen und gehe dann auf den Bus, der nebenan (Filzbach Post) hält.

Wasser gibt es eher selten, unterhalb Fronalppass (oberer Stafel) ist eine gute Gelegenheit um aufzutanken.

Tourengänger: bergtroll


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»