Tessiner Herbst--Grandissimo !!


Publiziert von markom , 14. Oktober 2009 um 21:13. Text und Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Schweiz » Tessin » Bellinzonese
Tour Datum:10 Oktober 2009
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Hochtouren Schwierigkeit: L
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-TI   Gruppo Cima di Pinadee   CH-GR   Gruppo Rheinwaldhorn 
Zeitbedarf: 2 Tage
Aufstieg: 2400 m
Abstieg: 2400 m
Strecke:ab Nähe Lago di Luzzone, ca auf 1700m.
Unterkunftmöglichkeiten:Osteria Centrale in Olivone, Trattoria Genziana in Campo Blenio
Kartennummer:Olivone

Es war wieder mal soweit. Die obligatorischen Wandertage mit Rico standen an. Außerdem am Start war Anja, deren letzte Bergtour etwas weiter zurückliegt ;-) War doch zuerst die famose Watzmannüberschreitung seit mehr als einem Jahr geplant gewesen, ließ uns eine Vollbelegung auf dem Watzmannhaus und dann die Kalt-,und Regenfront aus Norden etwas weiter in den Süden ziehen...was goldrichtig war. Angereist schon am Freitag mittag, durch starken Regen nach Olivone, aber mit der Hoffnung im Gepäck, das sich das Wetter besserte. Nach Bezug des Zimmers erstmal Kaffee und Kuchentime. Es folgte ein kleiner Rundgang durch Olivone und dann war Tunneltime am Lago di Luzzone. Bzw lustiges Tunnelratespiel. Welcher Tunnel führt wohin...
Samstag : nach nem ordentlichen Frühstück gehts los. 9 Uhr-der Rucksack sitzt. Mit äußerster Gemütlichkeit gehts durch das herbstliche Val di Carassino. Verteilen sich die fast 400hm auf ca 7km. 2,5 h später ist die untere Adula Hütte in Sicht. Trotz Absprache und Anmeldung war vom Hüttenwart nichts zu sehen. Aber egal, es war alles on board we needed, das Wasser lief aus dem Hahn, das Radio drutelte, Holz war genug vor der Hütte und die Zutaten für ein Nudelmenü waren da. Während ich noch ein wenig die Gegend erkundete und auf dem Kamm bis zum Cima di Pinadee hochging versuchte Rico und Anja den Ofen anzuschmeissen.
Nachdem ich noch im Regen und Nebel durch die Botanik mehr gerutscht als gelaufen bin klarte es pünktlich kurz vor Sonnenuntergang schön auf und so gab es Nudeln mit einem grandiosen Panorama.
Sonntag : der Tag beginnt wie der alte geendet hat. Nämlich wolkenlos. Punkt 8 gehts los.An der zweiten Adula Hütte vorbei, den Moränenrücken hinauf, eine kurze Steilstufe hoch, über leicht verschneites Blockgelände recht rutschlich weiter bis zum Gletscher auf ca 3000m. Hier das ganze Gerötel angelegt und über die recht gutmütige Steigung gehts gemächlich nach oben. Anja war schon schwer am Kämpfen, hatte sie doch ihren Höhenrekord längst überboten. Aber wir hatten Zeit,das Wetter schien zu halten. Einzig der Wind schien immer stärker zu blasen. So trieb uns der Föhn förmlich den letzten Hang hinauf zum Rheinwaldhorn. Dieses Panorama von hier ist einfach unschlagbar. Die Glarner, Berner und Walliser Alpen zum Greifen nah.Im Osten die Bernina und Ortler. Herrlich. Nur der Mt. Blanc hat sich hinter der Monte Rosa versteckt. Sogar der 250km entfernte  Monte Viso ist  noch schwach zu erkennen. Hätte ich auf den Wetterbericht gehört wär ich zu Hause geblieben. Und jetzt haben wir diesen Traumtag erwischt....Grandissimo..!
Lange hält es uns trotzdem nicht, der Wind pfeift uns fast hier runter. Runter gehts dann unserer Spur nach ratzfatz..In der Hütte das deponierte Material aufgenommen und die 7km  wieder das lange Tal hinunter. Im Dunkeln wieder am carsi gewesen. Die Knochen summen noch lange vor sich hin. Aber mit dem ersten birra grande und dem lecker Abendessen in der Trattoria Genziana in Campo Blenio klingt der Tag gemütlichst aus.... Ein perfektes Wochenende gewesen. Anreise Freitag im Regen, Abreise Montag im Schneesturm und dazwischen perfekte Tourenbedingungen....

Viele Grüße to Rico und Anja..... War doch wiedermal gelungen oder...? Auch ein großes Lob an Anja. Bravissimo, wie du dich bis hoch durchgebissen hast....

 


Tourengänger: markom, ricom

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»