Sasseneire (3254 m): „Schwarzer Fels“ in goldenen Frühherbst-Farben


Publiziert von johnny68 Pro , 24. September 2009 um 18:34.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Mittelwallis
Tour Datum:23 September 2009
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 4:00
Aufstieg: 1000 m
Abstieg: 1000 m
Strecke:Lac de Moiry - Col de Torrent - Sasseneire und zurück
Zufahrt zum Ausgangspunkt:mit dem Postauto von Sierre zum Lac de Moiry
Unterkunftmöglichkeiten:in Grimentz

Der Sasseneire hat seinen Namen vom schwarzen Schiefer, aus dem er besteht (Sasse neire [noire] = Schwarzer Stein/Fels).

Der Sasseneire ist der höchste Gipfel des Kammes, der das vordere Val de Moiry vom vorderen Val d’Hérens trennt. Dank der vorgeschobenen Position hat man von diesem Gipfel eine hervorragende Aussicht auf die Berner Alpen und insbesondere auf die Gletscherlandschaft der mittleren Walliser Alpen.
 
Man kann den Sasseneire von den beiden Talseiten aus besteigen. Den eigentlichen Gipfel erklimmt man vom Col de Torrent (2916 m) aus. Den Aufstieg aus dem Val d’Hérens startet man in Villa (1742 m), jenen aus dem Val de Moiry bei der Staumauer des Lac de Moiry (2250 m).
 
Ich erreichte den Sasseneire, den ich vor Jahren schon von Villa aus bestiegen habe, diesmal vom Val de Moiry aus. Man überquert die imposante Staumauer (125 m hoch) und geht dann auf einem Alpweg in Richtung Alpage de Torrent. Hier sieht man den Sasseneire als langgezogenen dunkelgrauen Felsriegel im Westen. Der Weg führt weiter am idyllischen Lac des Autannes (2686 m) vorbei; danach steigt man etwas steiler in Richtung Col de Torrent. Bis hierher handelt es sich um eine einfache, markierte Bergwanderung (T2).
 
Der Pfad auf den Gipfel ist nicht markiert. Man zweigt auf dem Col nach Norden ab und hält sich am besten an den Grat (Spuren und einzelne Steinmänner). Den ersten Teil des Aufstiegs könnte man auch auf der Westseite im steilen Schutt machen. Auf dem obersten Gipfelaufbau wird der Grat zum Teil etwas ausgesetzt, der letzte „Gump“ zum Gipfelkreuz erfolgt über eine links und rechts steil abfallende Felsrinne. 
 
Ich kehrte auf demselben Weg zum Lac de Moiry zurück.       

Tourengänger: johnny68

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WT4
20 Feb 12
Sasseneire · Zaza
ZS-
13 Okt 10
Le Sasseneire · artZeug
T3+
19 Okt 08
Villa - Sasseneire · akka
T3
11 Sep 08
Sasseneire (3253m) · Tef

Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

Fenek hat gesagt: Sasseneire
Gesendet am 24. September 2009 um 19:22
wunderschöne Bilder zu einem meiner Lieblingsberge! Danke für deinen schönen Bericht!

johnny68 Pro hat gesagt: RE:Sasseneire
Gesendet am 24. September 2009 um 21:30
Hallo Fenek

Danke für das Kompliment. Es war aber auch Kaiserwetter!
Gruss und schöne Touren
Johnny


Kommentar hinzufügen»