Furkapass


Publiziert von Wisi , 29. August 2009 um 17:26.

Region: Welt » Schweiz » Uri
Tour Datum:25 Juli 2009
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-UR   CH-VS 
Zeitbedarf: 7:00
Aufstieg: 1461 m
Abstieg: 1297 m
Strecke:Realp - Stotzigen Firsten - Furkapass - Rhonegletscher - Gletsch
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit der Bahn.
Unterkunftmöglichkeiten:Hotel du Rhône in Gletsch.

Es war alles genau geplant für dieses Wanderwochenende. Doch schon nach einer halben Stunde, nachdem wir in Realp aufgebrochen sind, wirft Mitwanderer Dave meine Pläne auf den ausgedruckten Swiss-Topo-Karten über den Haufen: Von Laufgädern an folgen wir auf seinen Wunsch nicht der Bahnstrecke Richtung Furkapass, sondern laufen südlich um die Firsten herum. Das ist zuerst keine so gute Idee: Alsbald werden wir von einer Herde Ziegen verfolgt, die wir nur mit Mühe und einem Auskunftstelefonat bei einem Landwirt abschütteln können.
 

Doch je höher wir steigen, desto atemberaubender wird die Landschaft. Beim Garschigsee entdecken wir ein karges Naturparadies - grossartig! Auch der Übertritt beim Stotzigen Firsten und der Weg runter an den halbvereisten Fischweihern entlang zum Pass sind wunderschön. Als wir beim Furkapass ankommen, haben wir schon ein echtes Naturflash.


Von dort laufen eben weiter Richtung Rhonegletscher. Auch der: Als er plötzlich vor uns auftaucht, werden wir von seiner Schönheit fast erschlagen. Unsere Begeisterung steigt ins Unendliche!


Und wird erst beim Weiterwandern arg gedämpft: Eigentlich wollen wir ja runter ins Wallis. Da führt aber kein direkter Weg hin. Laut Karte müssen wir zurück zum Furkapass und dort dem Wanderweg folgen. Das ist ein Umweg, den wir nicht machen wollen! Alternativen gibts aber kaum - es fährt bereits kein Postauto mehr. Also bleibt nur eines: Der regulären Passstrasse als Fussgänger folgen.


Das ist natürlich dumm. Weil es sehr gefährlich ist. Und laut. Und stresst. An uns flitzen Cars, laute Töffs und jaulende Sportwagen vorbei. Hier wird voll Gas gegeben. Die Strasse gehört den Motorfreaks. Wir sind definitiv fehl am Platz.


So sind wir also heilfroh, als wir endlich im Tal sind, und küssen den Wanderweg, als wir ihn erreichen. Dann lassen wir es bis Gletsch der jungen Rotten entlang ausrollen und checken im "Glacier du Rhône" ein. Auch dieser legendäre Hotelkasten ist empfehlenswert - und rundet einen Tag voller Höhepunkte würdig ab!


Tourengänger: Wisi

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

SS+ L
25 Mai 11
Galenstock SW-Flanke · danski
WS II WS
5 Sep 10
Galenstock 3586 m · halux
ZS+
7 Apr 13
Dammastock, 3630m · Linard03
L
T5- L II
1 Aug 11
Galenstock · Meeraal

Kommentar hinzufügen»