Üssers und Inners Barrhorn (3610 und 3583 m)


Publiziert von Shepherd , 13. Juli 2009 um 01:15.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum:15 Oktober 2007
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 10:00
Aufstieg: 1872 m
Abstieg: 1872 m
Strecke:21 km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit dem Auto bis Vord. Sänntum, 1901 m
Zufahrt zum Ankunftspunkt:wie oben
Unterkunftmöglichkeiten:Turtmannhütte SAC

Wohl der einzige Berg, bei dem man mit Hunden Gässi gehen kann... zumindest wenn man eine so-called Felspartie etwas oberhalb der Turtmannhütte durchsteigt. Diese ist eher mit zuviel als zuwenig Stahlseilen gesichert. Herrchen und Hunde, die diese umgehen wollen, könnten erst noch links davon die steile Felsrunse hochkeuchen (leicht steinschlaggefährdet, Integralhelme für die lieben Zwei- und Vierbeiner daher empfehlenswert).

Spass beiseite, ein Klassiker, weil das Barrhorn als höchster Wanderdreitausender Europas gilt (Erbsenzähler machen sich dabei aber noch ernsthafte Gedanken, ob der Kaukasus - mit Gipfeln in vergleichbaren Höhenlagen - auch noch zu Europa gehört, und ob unter diesem Aspekt das Barrhorn eher doch nicht der höchste in dieser Riege sei). Mir ist dies, was meine Hunde sehr gerne mögen, nämlich Wurst - ich kann daher nur mit Überzeugung sagen, dass eine Besteigung unseres Barrhorns in jeder Beziehung hält, was die Annonce verspricht  - die folgenden Fotos vermögen vielleicht einen kleinen Eindruck davon zu vermitteln.


Route:

Turtmanntal, Vord. Sänntum 1901 m, Fahrweg Stausee, oberer Damm, Normalweg Turtmannhütte 2519 m, Gässi, Schöllijoch, Inners Barrhorn 3583 m, kurzer Abstieg zu Punkt 3488 m, Üssers Barrhorn 3610 m, südwestl. Weg bis zu Aufstiegsroute Höhe 3060 m, Turtmannhütte, Steinmannliweg, um östliches Ufer Stausee, Überquerung Turtmänna, Fahrweg Vord. Sänntum
Start um 05.30 Uhr im hinteren Turtmanntal. Sternenklare aber dunkle Nacht (Mond versteckt sich hinter den sieben Bergen). - Um diese Tour rechtzeitig unter die Füsse nehmen zu können, bin ich via Furkapass angefahren, da der Autoverlad durch den Lötschberg leider erst ab 06.00 Uhr möglich ist.

Gut markierte Bergwege, in unteren Lagen oft etwas überbevölkert von Steinmannli (dafür gäbe es ja exklusiv den Steinmannli-Hüttenweg, der übrigens landschaftlich sehr schön angelegt ist).



100 weitere Bergtouren mit über 4'000 Fotos siehe auch
www.flickr.com/photos/von-marazzi

Thread über meine Berghunde unter
www.flickr.com/photos/von-marazzi/3086484807/in/set-72157610685320928/

 

Tourengänger: Shepherd

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»