Gschwändstock und einige mehr


Published by chaeppi Pro , 29 May 2019, 10h01. Text and phots by the participants

Region: World » Switzerland » Schwyz
Date of the hike:27 May 2019
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SZ   Alptaler Berge 
Height gain: 1150 m 3772 ft.
Height loss: 1160 m 3805 ft.
Route:18.7 km
Access to start point:SBB Einsiedeln - Bus Gross Ebenau
Access to end point:SBB Einsiedeln
Accommodation:Einsiedeln
Maps:swissmap 25

Die Gegend zwischen Einsiedeln und Brunni besuche ich immer wieder gerne. Auch wenn die Wettervorhersagen für den heutigen Tag nicht unbedingt berauschend waren, waren die Kollegen Chris67 und Koni52 gerne dabei diese Wanderung zu unternehmen.

Die ganze Wanderung findet mehrheitlich auf einfachen und gut markierten Wanderwegen statt. Überrascht waren wir über den noch vorhandenen Schnee ab etwa 1500m. Auch in den etwas tiefer gelegenen Regionen muss anhand der sumpfigen Wiesen bis vor kurzem noch Schnee gelegen haben. Sehr schön war die Durchquerung des Mösliwald. Ein guter und mit vielen Holzplanken angelegter Weg führt durch dieses wunderschöne Hochmoor.

Die anspruchsvollste Etappe dieser Wanderung war heute der Anstieg von der Regenegg zum Gschwändstock. Hier lagen in den teils steilen Hängen noch beträchtliche Schneemassen herum die die nötige Vorsicht erforderten. Gefährlich war es nirgends, aber ein Ausrutscher an einigen Stellen wäre sicher unangenehm gewesen. Auch der Abstieg von der Butziflue zur Butzilücke war noch völlig schneebedeckt.

Der Rest der Wanderung war wieder meist einfaches Gehgelände wenn auch teilweise noch sehr sumpfig und schmierig. Eine Sumpftour halt. Trotz den ziemlich feuchten und bewölkten Bedingungen hat uns die Wanderung in dieser empfehlenswerten Gegend gefallen.

Hike partners: chaeppi, Chris67, Koni52


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»