Fünffingerstöck 2994m


Publiziert von Lulubusi , 22. Juni 2009 um 09:46.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Oberhasli
Tour Datum: 7 Juni 2009
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Hochtouren Schwierigkeit: L
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Zeitbedarf: 7:30
Aufstieg: 1129 m
Abstieg: 1129 m
Strecke:Rest. Steigletscher, Undertal, Obertaljoch, Fünffingerstöcke, Obertal, Steigletscher
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Via Meiringen, Gadmen zum Steigletscher
Unterkunftmöglichkeiten:Hotel Restaurant Steigletscher
Kartennummer:1211 / 1:25000 Landeskarte

Fünffingerstöck 2994m
SAC Oberhasli Übungs / Trainingswochenende
 
Am Samstag um 09:00 Uhr ging es los.
Wirklich viel gibt es zum Samstag nicht zu erzählen. Es war ein verregneter Tag. Was unsere Wochenendplanung durcheinander brachte. Ursprünglich wollten wir am Samstag zur Gelmerhütte hochsteigen und währenddessen Knoten, am Seil und mit Steigeisen gehen, Sicherung usw. üben, auffrischen und verbessern. Am nächsten Tag sollte anschliessend das Gwächthorn bestiegen werden.
 
Da, wie bereits gesagt das Wetter unsicher war, blieben wir im Tal und turnten am Morgen erstmal in der Kletterhalle rum. Klettertechnik verbessern war das Moto. Am Nachmittag verschoben wir uns in das Seilbahnercenter. (Kletterhalle und Seilbahnercenter beides in Meiringen) Abseilen, Standplatz bauen, am Seil wieder hochkraxeln usw. war angesagt.
 
Ein spannender Tag bei dem man seine eigene Technik und sein wissen wieder mal testen konnte.
 
Am Sonntag um 6:30 Uhr trafen wir uns wieder in Meiringen, stiegen in die Autos und fuhren zum Sustenpass. (Steigletscher)
 
Etwas oberhalb vom Steigletscher, ungefähr bei P.2002 parkierten wir unsere Fahrzeuge. Von hier folgten wir, noch im Nebel, einem gut ersichtlichen Wanderweg dem Wysse Bach entlang durch das Undertal.
 
Immer schön in Richtung Undertalstock hochsteigend, umwanderten wir die Felsbänder auf der Ostseite des Tals. Ungefähr zwischen P.2577 und P.2445 drehten wir nach Osten ab. An einem kleinen Bergsee entlang gings anschliessend zu Obertalgletscher.
 
Die Wettergöttin war uns wohlgesinnt, denn schon bald wärmten die ersten Sonnenstrahlen und trockneten die Regenasse Landschaft. Lediglich einzelne Wolkenfelder verdecken immer wieder mal die Sonne. So sollte es dann den ganzen Tag bleiben.
 
Beim Gletscher angekommen seilten wir uns an und stiegen zum Obertaljoch hoch. Steigeisen benötigten wir keine. Der Geltscher war noch gut zugeschneit und wies einen guten Trittschnee auf. Die grossen Schneemengen vom Winter lassen grüssen.
(ab 2500m geschlossen Schneedecke)
 
Auf dem Obertalgletscher ging es auf der rechten Seite bis zum P.2800 weiter. Die steilste Stelle und mögliche Spalten werden so ohne grosse Probleme umgangne. Ab P.2800 legten wir die letzten Meter bis zum Obertaljoch in der Mitte des Geltschers zurück.
 
Beim Joch führt der Weg nach Südwesten weiter zum Fünffingerstöck P.2994. Die letzten paar Höhenmeter kraxelt man über leichtes Gelände auf den Gipfel.
 
Nach einer gemütlichen Verpflegungspause mit Gipfeldiskussion machten wir uns auf den Rückweg.
 
Retour folgten wir unserer Aufstiegsspur über den Geltscher. Bei P.2800 machten wir einen Zwischenstopp, bei dem wir die Spaltenrettung übten und trainierten. Nach dem anschliessenden Rutschplausch, der den ernst der Lage etwas vergessen lässt, den die Pickelbremse sollte schon funktionieren und wie im Schlaf ablaufen, begaben wir uns endgültig auf den Heimweg.
 
Zurück zum Ausgangspunkt gelangten wir durch das Obertal, mehr oder weniger dem Wanderweg folgend. Die letzten paar Meter führten über die Sustenpassstrasse zum Parkplatz. Nach einen kurzen Umtrunk im Hotel Restaurante Steigletscher fuhren wir nach Meiringen zurück.
 
Fazit:
 
Abwechslungsreiche, einfache Hochtor
Grundausdauer wird benötigt
Hund kann mitgenommen werden, es waren keine Probleme auszumachen.
Eine lohnende Skitour

Tourengänger: Lulubusi

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WS
5 Feb 11
Fünffingerstöck 2994 m · skiboy1969
WS
ZS-
ZS
24 Dez 15
Fünffingerstöck 2985m · luke
T3+ L
25 Jun 14
Fünffingerstöck 2994 m · marc73

Kommentar hinzufügen»