Cima di Fojorina


Publiziert von Delta Pro , 20. Mai 2018 um 13:54.

Region: Welt » Schweiz » Tessin » Sottoceneri
Tour Datum:16 Mai 2018
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-TI   I   Gruppo San Lucio-Monte Boglia 
Zeitbedarf: 3:45
Aufstieg: 860 m

Schöne Wanderung über den Gipfelkamm über Cimadera

Die Rundwanderung über Cima dell'Oress und Cima di Fojorina ist ein Klassiker und sehr lohnend. Genau gleich durfte ich diese Tour schon 21 Jahren unter die Füsse nehmen, wie die Zeit doch vergeht... Die Tour ist abwechslungsreich und trotz mehreren Gipfeln nicht überaus lang, ideal also für unsere aktuellen Bedürfnisse.

Von Cimadera auf dem steilen Fahrsträsschen gegen die Capanna Pairolo. Auf dem Kamm folgen wir dem schmaleren Wanderweg erst durch dichten Wald, dann über den Kamm mit offenen Blicken nach Süden zur Cima dell'Oress. Ein kleiner Abstecher vom Wanderweg ist nötig um den höchsten Punkt zu erreichen. Nach einer ausgiebigen Rast in der Sonne folgen wir weiter dem Grat, wo ein schmaler Pfad durch die dichten Legföhren sorgsam herausgeschnitten ist. Dieser führt über die Cima Mosé und mündet beim Passo di Piancha Bella wieder in den markierten Wanderweg. Die Quellwolken sind mittlerweile schon ziemlich in die Höhe geschossen und bei wenig Sicht steigen wir auf dem schönen Weg zur Cima di Fojorina. Abstieg über den steinigen Weg zur Bocchetta di San Bernardo. Ein kleiner Abstecher bringt uns auf den Colmo di San Bernardo. Anschliessend Rückweg auf den breiten Wegen durch die Nordflanke, vorbei an der Cima alla Piancha nach Cimadera, wo wir exakt mit den beginnenden Gewitterregen eintreffen.

Tourengänger: Delta, Xinyca


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»