Fuorcla digls Tellers & Piz Colm - ski tour


Publiziert von Roald Pro , 7. April 2018 um 21:08.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Oberhalbstein
Tour Datum: 7 April 2018
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Ski Schwierigkeit: WS+
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Zeitbedarf: 7:30
Aufstieg: 1700 m
Abstieg: 1700 m
Strecke:See waypoints and GPS track (19 km)
Zufahrt zum Ausgangspunkt:By car to Tinizong. Up the road "Crap la Falla" until elevation 1320 m, where there is designated parking area.
Unterkunftmöglichkeiten:Hotel Romana in Savognin.
Kartennummer:https://map.wanderland.ch

---English text below---

Da dies der erste hikr Ski Tour Bericht für Fuorcla digls Tellers ist, habe ich mich entschieden den Bericht auch auf Deutsch zu schreiben. Ich bin um 7:15 von oberhalb Tinizong auf etwa 1320 m Höhe gestartet. Allerdings muss man dann zuerst die Alpstrasse etwa 2 km und 250 Höhenmeter hochlaufen, bevor man die Skier anziehen kann. Es hat auf dieser Strecke kaum noch Schnee. Darauf war ich aber vorbereitet, und bin mit Turnschuhen die Strasse hochgelaufen. Auf 1550 m Höhe, habe ich dann aber doch nicht die Skier angezogen, sondern ich lief auf dem hart gefrorenen aber trotzdem griffigen Schnee einfach zu Fuss weiter. Erst auf etwa 2100 m Höhe habe ich die Skier montiert! Dann sogleich mit Harscheisen weiter, denn es gibt nachher ein paar steilere Stellen, und der Schnee war richtig hart (aber nicht eisig). Weiter oben gibt es die steilste Stelle zwischen 2600 m und 2700 m (etwas über 30 Grad). Hier war der Schnee aber zum Glück nicht mehr hart, sondern erst leicht deckelig und weiter oben Pulver.

Nach der Steilstufe, war es dann nur noch eine halbe Stunde bis zum Fuorcla digls Tellers, und zum naheliegenden P.2898. Hier oben konnte ich dann, nach insgesamt 4 1/2 Stunden Aufstieg, mein Mittagessen geniessen. Wolkenloser Himmel, kaum Wind und schöne Aussicht! Was will man mehr?

Um 12:30 ging es dann auf die Bretter wieder runter. Am Anfang nordseitig Teils in Pulverschnee bis runter auf 2650 m in der Steilstufe. Diese war im unteren Teil schwierig zu fahren wegen dem deckeligen Schnee. Weiter unten wo die Sonne schon richtig eingeheizt hat war es perfekt zum fahren. Ich bin dann etwas Richtung Piz Colm traversiert, und habe mich entschieden dort hochzusteigen (knapp 150 Hm). So bin ich einfach mit den Skischuhen zu Fuss hochgelaufen, denn meist war der Schnee gut tragend. Nachher dann eine absolut perfekte Firn Schnee Abfahrt von Piz Colm bis Tgasot! Weiter unten waren die Verhältnisse natürlich nicht mehr so toll, aber ich konnte noch auf der Strasse bis etwa 1500 m Höhe runterfahren bevor es entgültig Schluss war.

Abseits der Alpstrasse, bin ich auf der ganzen Tour keinen Menschen begegnet.

Ich verweise auf den beigefügten GPS-Track für genauere Routendetails.

Lawinengefahr (gemäss SLF): Trockene Lawinen: 2 - mässig, nasse Lawinen im Tagesverlauf: 3 - erheblich.

------

Since this is the first hikr report for Fuorcla digls Tellers, I decided to write the report both in German and English. I started my tour just above the village of Tinizong. However, currently you need to first walk up on the forest road about 2 km distance and 250 m elevation gain, before you can put on the skis. There is hardly any snow left on the road.

But I was prepared for that, and I walked up the road wearing my sneakers. However, at 1550 m elevation,  I did not put on the skis either, but I just ascended on foot on the hard frozen snow which actually provided a good grip. Only at about 2100 m elevation did I finally mount the skis! Then immediately with ski crampons, because there are a few steeper places afterwards, and the snow was really hard (but not icy). Farther up is the steepest section between 2600 m and 2700 m (>30 degrees slope). Fortunately, the snow was no longer hard there, but rather with a non-supporting crust and higher up it was powder.

After the steep section, it was only half an hour more to Fuorcla digls Tellers, and to the nearby P.2898. Up there, I was able to enjoy my lunch after a total of 4 1/2 hours ascent. Blue skies, barely any wind, and a great view! What more do you want?

At 12:30 I started skiing downhill. At the beginning on north facing slopes in powder snow down to 2650 m elevation in the steep section. This section was difficult to ski in the lower part because the snow had a crust. Further down where the sun had already melted the top layer of the (previously hard frozen) snow, it was perfect for skiing. I then traversed quite a bit in direction Piz Colm, and decided to ascend there (less than 150 m elevation gain). I simply hiked up with the ski boots, because mostly the snow was hard enough to support my weight. Afterwards I enjoyed an absolutely perfect downhill skiing from Piz Colm to Tgasot! Further down, the conditions were not that great anymore, but I was able to ski on the road down to about 1500 m elevation before it was finally over.

Away from the forest road, I did not meet anyone on the entire ski tour.

I refer to the enclosed GPS track for more detais on the route.

Avalanche risk (according to SLF): Dry avalanches: 2 - moderate, wet avalanches during the day: 3 - considerable.

Tourengänger: Roald


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»