dunstige Napfhöger: Höchänzi 1368 m.ü.M.


Publiziert von Felix Pro , 14. April 2009 um 15:54. Text und Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Schweiz » Bern » Emmental
Tour Datum:12 April 2009
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE   CH-LU   Napf 
Zeitbedarf: 3:30
Aufstieg: 450 m
Abstieg: 450 m
Strecke:Riedbad - Eggstall - Höchänzi - Ob. Lushütte - Fureschwand - Riedbad
Zufahrt zum Ausgangspunkt:PW Hornbachgraben (Wasen i.E. oder über Fritzeflue) - Riedbad
Unterkunftmöglichkeiten:Riedbad
Kartennummer:2522

Weite Teile der Schweiz schienen unter dichten Schleierwolken versteckt zu sein; also schlug die Wyssacherin Ursula vor, nach zwei anspruchsvolleren Touren eine kurze Nachmittagswanderung auf einen Nebengipfel des Napfs zu unternehmen - es lohnte sich! Eine Sicht im Dunst, die doch wenigstens in der Nähe offenbarte, welch vielhügliches und talreiches Gebiet das Emmental um den bekannten Aussichtsberg Napf doch ist. Der Start hinter dem Restaurant Riedbad bot eine akzeptable Steigung bis zum Eggstall; von dort angenehm zum Aufschwung des Höchänzi. Diesen gewannen wir auf dem schon bergwanderwegmässigen kurzen Gratweglein.

Die anschliessende Rast etwas östlich bei den zwei Alphütten bot sogar eine leicht getrübte Aussicht zum Berner Dreigestirn; die Verpflegungskühlschränke im Alpbereich waren jedoch noch ebenso leer wie die kurz danach westwärts wandernd erreichte Oberi Lushütte.

Ab Punkt 1306 (500 m weiter westlich) rundeten wir unsere "Erholungswanderung" mit dem anfänglich noch mit einigen Schneeresten versehenen Waldabstieg über Fureschwand nach Riedbad ab.


Tourengänger: Ursula, Felix

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»