Piz Surlej (3188 m) - Wunderbarer Blick auf Bernina & Co


Publiziert von Max Pro , 11. August 2017 um 20:47.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Oberengadin
Tour Datum: 2 August 2017
Wandern Schwierigkeit: T4- - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR   Bernina-Gruppe   Corvatsch-Sella-Gruppe 
Zeitbedarf: 5:30
Aufstieg: 830 m
Abstieg: 1630 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Murtel, Mittelstation der Corvatschbahn
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Surlej, ÖV
Kartennummer:Landeskarte der Schweiz 2521

Dass Der Piz Surlej eine fantastische Aussicht sowohl auf die Bernina als auch auf die Oberengadiner Seen bietet, das haben wir uns fast gedacht. Die Anzahl der Eintragungen im Gipfelbuch überrascht uns dann eher, denn trotz seiner relativ leichten Erreichbarkeit scheinen sich nicht allzu viele Menschen für den Berg zu interessieren. Somit vergeben wir fünf Sterne für diese Tour.

Es beginnt mit der Gondelfahrt zur Mittelstation Murtel, wir verlassen den Trubel und folgen dem Wegweiser zum Hahnensee (Lej dals Chöds). 250 Höhenmeter verlieren wir, überqueren den Bach und wandern wieder bergauf Richtung Fuorcla Surlej, biegen aber bald wieder nach links Richtung Hahnensee ab (Wegweiser).

Jetzt geht's wieder bergab und bald kreuzen wir den Sessellift. Wenige Minuten später, am P2486, hat man einen wunderbaren Blick auf die Seen und Richtung Maloja. Dort verlassen wir den Wanderweg und steigen weglos zur Bergstation des Lifts hoch, dabei umgehen wir den Buckel vor dem Ausstieg linker Hand, wo auch die Skipiste entlang führt.

Ein paar Schritte östlich des Lifthäuschens führt eine gute Spur weiter Richtung Osten bergan. Manchmal verliert sie sich, aber es gibt Steinmännchen. Bald gelangt man zu einer ersten unschwierigen Felsstufe, danach traben wir weiter im Geröll nach oben.

So auf knapp 3000 m folgt die zweite Challenge, wieder eine Felsstufe, aber auch hier halten sich die Schwierigkeiten in Grenzen. Schliesslich geht's über Geröll mühsam hoch bis zum großen Gipfelsteinmann auf dem Piz Surlej.

Seit unserem Abmarsch in der Mittelstation sind wir niemandem mehr begegnet. Wie gesagt, das wundert uns im Angesichts des gewaltigen Panoramas dann doch. Auch laut Gipfelbuch ist der Zulauf überschaubar. Wir genießen die Ausblicke und die Einsamkeit.

Abstieg:

Bis zum Lifthäuschen wieder wie der Aufstieg, dann wenden wir uns nach Norden. Mitten in der Skipiste erkennt man schwach so etwas wie einen Pfad, der sich dann allerdings verliert. Aber die Orientierung ist nicht schwer und das Gelände nur wenig steil. In dieser Richtung (Nord-Nordwest) wandern wir über schöne Wiesen bergab, erkennen bald den Wanderweg zum Hahnensee und halten auf ihn zu. Das äußerst idyllische Steiglein führt uns weiter bergab bis zum Gewässer mit kleinem Restaurant. Wieder wundern wir uns, dass kaum jemand unterwegs ist, auf der großen Terrasse des Restaurants sind vielleicht drei Tische belegt. Hier kehren wir ein, schauen zurück und genießen die Aussicht.

Der Abstieg nach Surlej dauert noch knapp eine Stunde. Dabei laufen wir bei dem Wegweiser am P1925 nicht zur Talstation zurück. sondern wenden uns nach rechts Richtung Lej Nair. Wir haben zwar keine Ahnung, hoffen aber irgendiwie zum Dorf und zum Bus zurückzukommen. 250 m nördlich diese Punktes biegen wir links ab auf einen schönen Pfad. Surlej ist zwar nicht angeschrieben, aber von der Himmelsrichtung her passt's. Wir erreichen das nördliche Dorfende und kaum 10 Minuten später sitzen wir im Bus.

Ein äußerst empfehlenswertes Gesamtpaket, mit durchschnittlichem Aufwand zu haben. Hochgebirge, prima Ausblick, Idylle mit Bergsee, wunderschöne Steige und kaum jemand unterwegs.

Tourengänger: Max

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T5
16 Jul 12
Piz Surlej 3188 m · chamuotsch
T5 II
T2
T5- II
T2
17 Aug 10
Fuorcla Surlej mt 2755 · turistalpi

Kommentare (3)


Kommentar hinzufügen

dulac Pro hat gesagt:
Gesendet am 12. August 2017 um 00:49
Reizvolle Tour und exzellente Fotos!
Gratulation!

LG Wolfgang

Max Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 12. August 2017 um 12:54
Vielen Dank, Wolfgang!

LG,
Max

Wanderer82 hat gesagt: RE:
Gesendet am 12. August 2017 um 13:36
Die Fotos gefallen mir auch sehr gut, sie sind aber meiner Ansicht nach farblich etwas übersättigt und teilweise leicht rot- oder gelbstichig.


Kommentar hinzufügen»