Hoch Fulen


Publiziert von mbjoern , 9. Juli 2017 um 15:51.

Region: Welt » Schweiz » Uri
Tour Datum: 8 Juli 2017
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-UR 
Zeitbedarf: 1 Tage 7:30
Aufstieg: 1700 m
Abstieg: 1100 m
Strecke:Unterschächen - Brunni- Hoch Fulen - Stich - Seewli - Seewligrat - Vorder Griesstal - Sittlisalp

An einem herrlichen Sommertag (der in einem Hagelsturm endete) machten wir uns auf eine grosse Runde mit Gipfelbesteigung der Hoch Fulen auf 2501 m.ü.M.

Start in Unterschächen verzichten wir auf die Seilbahn auf die Sittlisalp und machen uns auf die 1500 Höhenmeter via Alp Brunni und Voderer Griesstal auf den Hoch Fulen. Der Weg ist bis auf ca. 2300 m.ü.M. nirgends sehr steil und als T2 zu werten. Bei der Verzweigung zum Stich geht es dann rechts rauf mit T3 zwei Stellen wo man ganz kurz die Hände zu hilfe nehmen muss. Nirgends aber besonders ausgesetzt oder anspruchsvoll.

Wir entschieden uns dann auf dem Gipfel die grosse Runde via Seewli zu nehmen, was dann doch ganz schön in die Beine geht. Leider konnten wir beim Seewli nicht lange rasten, da dunkle Gewitterwolken aufzogen und wir nicht am Berg sein wollten, sollte ein Unwetter kommen. Dies war dann auch der Fall und die letzten 10 Minuten vor der Sittlisalp mit der rettenden Gondel mussten wir bei Hagel und Sturmböen dann im Vollsprint absolvieren.

Herzlichen Dank hier noch an Bernadette von der Sittlisalp welche uns mit trockenen Tücher, Kaffee und heissem Holzofen einen sicheren Halt geboten hat!!!

Ein super schöne und spannender, aber langer Tag welcher uns in Erinnerung bleiben wird. Das GPS zeigte zum Schluss 21km, die Höhenmeter dazu.... am Sonntag war entspannen angesagt :)

Tourengänger: mbjoern


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»