Kurzbericht 

Versuch Schijenstock 3161m


Publiziert von Bombo , 24. August 2017 um 19:00.

Region: Welt » Schweiz » Uri
Tour Datum: 8 Juli 2017
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: IV (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-UR 
Strecke:Göscheneralp - Bergseehütte SAC (Übernachtung) - Schijenstock Südgrat (bis zum Fusse des II. Turmes) - alles retourgeklettert - Göscheneralp
Zufahrt zum Ausgangspunkt:mit PW oder Postauto bis Göscheneralp, Parkplatz CHF 8.00 pro Tag
Unterkunftmöglichkeiten:Bergseehütte SAC
Kartennummer:LK 1:25'000, Bl 12.. "Urseren"

Versuch Schijenstock 3161m


Wer den Schijenstock angeht, der weiss, dass wenn man einsteigt, dass es im Prinzip kein Zurück mehr gibt. Wenn's dann aber tatsächlich nicht so gut läuft, wie ursprünglich gemäss Topo angenommen und der Schwächere in der Seilschaft offensichtliche Motivations- und Trittsicherheitsprobleme hat, dann muss eben doch der Rückzug her. Und genau diesen haben wir noch vor der Kletterei auf den zweiten Turm durchgeführt - äusserst mühsam und nur mit Einsatz von einer verschenkten Schlinge sowie einem verschenkten Karabiner möglich. 

So lief diese Tour weniger unter "Gipfeltour" sondern mehr unter "Übungstour" ab, denn aufgrund des schönen und mehrheitlich stabilen Wetters konnten wir uns beim Rückzug Zeit lassen. Mit Ausnahme von einer Stelle, welche der Seilführer äusserst instabil und ausgesetzt abklettern musste - und dabei eine Tirade von Flüchen von sich gab... - lief alles problemlos ab. 

Auch dies gehört zum Alpinismus - die Stärke "nein" zu sagen und auf einer Tour, wo man sich schon lange darauf freut, wieder umzukehren. Berge laufen nicht davon (sie brechen höchstens auseinander...). Also vertagen wir dieses Projekt nochmals, üben weiterhin am Berg und kommen dann wieder, wenn wir für diese Tour bereit sind.

Tourengänger: Bombo, Schusli

Galerie


In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen