Hundstock 2212m (anschl. Abfahrt via "Schluchen")


Publiziert von Bombo , 2. Mai 2017 um 22:17.

Region: Welt » Schweiz » Uri
Tour Datum:22 April 2017
Ski Schwierigkeit: ZS-
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-UR   Fronalpstock - Kette   CH-SZ 
Aufstieg: 770 m
Abstieg: 1300 m
Strecke:Gitschen - Hundstock - Lidernenhütte - Schnüerstocksattel - P. 1962 - Abfahrt Schluchen - Höchi - Usserst Hütte - Chäppeliberg
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit ÖV oder PW bis Talstation Chäppeliberg, anschl. mit der Seilbahn für CHF 8.00 hoch nach Gitschen www.spilau.ch
Unterkunftmöglichkeiten:Lidernenhütte SAC
Kartennummer:LK 1:50'000, Bl 246 "Klausenpass"

Mal zünftig den Hund schluchen


Nach der gestrigen Blüembergtour durfte es heute zusammen mit Schusli wieder ein wenig gemächlicher zu und her gehen. Ich kam am Vortag bereits genügend auf meine Kosten und wusste deshalb, wo noch der gute, unverfahrende Stoff zu finden war - manchmal ist's gar nicht schlecht, an mehreren Tagen aufeinanderfolgend im selben Gebiet unterwegs zu sein.

Noch vor der grossen Masse starteten wir um 7.00 Uhr bei der Bergstation Gitschen 1717m zusammen mit vier weiteren Tourengeher richtung Hundstock 2213m - für uns war's bereits das Tagesziel, für die Jungs verständlicherweise das Warm up zu einem tollen Tourentag. Die Tour wurde von einem anderen Tourengeher bereits gestern bis P. 2167 eingespurt, wobei die Spur alles andere als effizient und komfortabel angelegt war, weshalb unser Sextet nicht nur den Teil bis zum Gipfel, sondern oft auch im unteren und mittleren Teil den Aufstieg neu eingespurt hat.

Es war 08.00 Uhr und während andere zu Hause langsam ans Frühstück denken, genossen wir bereits die herrliche Aussicht in eine ruhige, friedliche und stressfreie Welt. Die Abfahrt hinunter nach Gitschen 1717m ein absoluter Traum - unverfahrene mit schönstem Pulverschnee verzierte Hänge, was will man mehr... richtig, noch weitere solche Abfahrten :-)

Wieder mit den Fellen an den Skis zogen wir weiter zum Schnüerstocksattel 1976m bzw. noch ein wenig weiter bis zu einem genussvollen Rastplatz wenig östlich und oberhalb von P. 1962. Hier verstauten wir für heute definitiv die Felle in den Rucksack und zogen unsere First Lines - weit und breit keine andere Spur - hinunter richtig Schluchen. Dieses schmale, jedoch gutmütige Couloir bildet im Sommer im unteren Teil den Wanderweg zur Höchi - dank den jüngsten Schneefällen war das Couloir vor allem im oberen Teil einfach nur Pow, Flow und Spass pur - genau so, wie wir es uns vorgestellt haben. Im unteren Drittel wechselte die Spielfläche dann schlagartig in üblen Bruchharst, glücklicherweise waren dies aber nur wenige Meter, so dass wir dem Sommerweg folgend viel zu schnell die Höchi 1487m erreichten. 

Von dort ging's mit ein wenig Stöckeln praktisch horizontal richtung Usserst Hütte 1438m, wo wir nicht nur unser Mittagessen, sondern - später noch mit uns bekannten Kollegen (Gratulation zum Blüemberg!) - auch gleich den ganzen Nachmittag an der frühlingshaften Sonne verbrachten. Für die einen Tourengeher einfach 2 Alphütten, für uns ein schöner, ruhiger Ort - eine Art persönlicher Kraftort.

Zur späten Stunde, es war kurz vor 17.00 Uhr, fuhren wir dann über weichen, aber gut zu fahrenden Schnee hinunter nach Chäppeliberg 1184m, wo wir erwartungsgemäss als beinahe Letzte mit dem PW wieder nach Hause fuhren.


Fazit:

Es muss nicht immer weit, hoch und streng sein - der heutige Tag hat gezeigt, dass auch solche Kurztouren, kombiniert mit dem richtigen Rastplatz und den richtigen Leuten, ein unvergessliches Erlebnis sein können. Zudem bietet der Hundstock eine absolut lohnenswerte Abfahrt, welche wir heute mit Garantie nicht zum letzten Mal genossen haben.


SLF: "Erheblich"

Tourengänger: Bombo, Schusli

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

ZS
ZS+
10 Dez 15
Blüemberg 2405m · Bombo
ZS
2 Apr 16
Blüemberg 2405m · Bombo
ZS+
ZS
21 Apr 17
Blüemberg 2405m · Bombo

Kommentar hinzufügen»