Von Môtier zum Pierre Agassiz


Publiziert von poudrieres , 5. März 2017 um 15:26.

Region: Welt » Schweiz » Freiburg
Tour Datum: 5 März 2017
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-FR   CH-VD 
Zeitbedarf: 2:30
Aufstieg: 300 m
Abstieg: 300 m
Strecke:8.5km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit PW oder Schiff
Kartennummer:map.geo.admin.ch

Lac de Morat (429m) - Mont Vully (653m).

Der Name Louis Agassiz ist eng mit der Eiszeit-Theorie verknüpft. Im Jahr 1840 veröffentlichte Louis Agassiz die Ergebnisse seiner Studien in seinem Buch "Etudes sur les glaciers", in dem er den Schluss zog, dass das Schweizer Mittelland einstmals vollständig mit Eis überzogen war [Quelle: de.wikipedia.org]. Ihm zu Ehren wurde ein grosser, unweit seiner Geburtsstadt Môtier auf dem Mont Vully liegender, erratischer Block - vorher bekannt als la Pierre du Palet Roulant - auf den Namen Pierre Agassiz getauft.
Mont Vully.
Um den grossen Stein, dessen Herkunft niemand erklären konnte, rankten sich vorher allerlei Legenden. So habe etwa ein Riese gewettet, er könne den grossen Stein vom Chasseral in den Murtensee werfen. Dieser habe aber den See verfehlt und letztendlich sei der Stein am Nordhang des Mont Vully hängen geblieben. Andere Legenden wollen wissen, dass dieser Tür sei zu einer Unterwelt mit ebenso vielfältigen Deutungen.

Der Mont Vully ist ein schöner Panoramahügel im Dreiseenland. Zwischen Lac de Neuchâtel und Murtensee gelegen bietet der Hügel schöne Ausblicke über die flache Schweiz zwischen Jura und Voralpen. Die Nordhänge sind bewaldet, an den Südhängen wird dagegen Wein- und Obstbau betrieben. Der breite Rücken dagegen ist durch landwirtschaftliche Nutzung offen - unterbrochen nur durch inzwischen von Wald überzogene verfallende Weltkriegsfestungen (1914-1918).

Bemerkungen: Die Tour ist weitgehend identisch mit dem Sentier Historique du Vully. Der Verein Historische Militäranlagen Freiburg-Bern kümmert sich um Erhalt und Dokumentierung der Verteidigungsbauten, welche dort während des ersten Weltkrieges gegen eine mögliche französische Umgehung der erstarrten Westfront (zwischen der Nordsee und der Ajoie) durch die Schweiz errichtet worden waren.

Route: Môtier - Roches Grises - Mont Vully (Plan Châtel) - Pierre Agassiz - Fin des Fourches - Môtier.

Orientierung: Markierte Wanderwege.

Karte: SwissTopo-Karte mit importiertem KML-Track.

Schwierigkeit: T1.

Einkehrmöglichkeit: Môtier.

Parkmöglichkeit: Môtier.

Benachbarte Touren:
*Rund um den Murtensee
*Auf Abwegen am Mont Vully
*Spaziergang an der Riviera fribourgeoise.
*Osterspaziergang am Mont Vully

Links: Jura und Dreiseenland : Kraftwege.

Literatur: Légendes et coutumes populaires relatives à quelques mégalithes fribourgeois; Paul Aebischer; Archives suisses des traditions populaires (1929). 

Tourengänger: poudrieres


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 34315.gpx Pierre Agassiz - rekonstr.
 34316.kml Pierre Agassiz (KML) - rekonstr.

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»