Dondena - Mont Glacier


Publiziert von akka , 19. Februar 2009 um 12:49.

Region: Welt » Italien » Piemont
Tour Datum: 4 Oktober 2008
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: I 
Zeitbedarf: 2 Tage
Aufstieg: 1780 m
Abstieg: 1780 m
Strecke:Dondena 2090m - Rifugio Miserin 2588m - Mont Glacier 3188m - Dondena
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Val Camporcher
Kartennummer:Parco Naturale Mont Avic 1:25000

Val Camporcher - Avic- Nationalpark, östlich der Gran Paradiso-Gruppe.
Start in Dondena 2090m. Kleine Wanderung in das südliche Tal über Plan di Roche dem Gewässer "Bantse" entlang bis auf ca. 2400m Zurück Richtung Dondena und an den Mont de Dondena nordseitig umgehend zum Lac Miserin mit dem gleichnamigen Rifugio, bei geradezu unmenschlichen eisigkalten Wind. Fünf Betten stehen in einer kleinen Gebetshalle.  Ein Ofen wäre vorhanden gewesen, allerdings wurde der wohl schon länger nicht mehr entrust. Eisig kalter Morgen. Der Wind hat zwar etwas nachgelassen, dennoch sind die Bäche in den schönsten Muster gefroren. Wir steigen von der Hütte etwa 300m hinab Richtung Chemin du Roi. Nun durch steile Grashänge und ab 2700m durch Schnutt zum Col Fussy 2910m. Zum Gipfel geht es, wieder bei sturmähnlichen Bedingungen. Wir queeren die Trümmerwüste aus Fels und Schutt der Südflanke des Mont Glacier zum Süd-Ostgrat. Wegspuren sind zu erahnen, Steinmänner vorhanden. Technische Schwierigkeiten gibt es keine.
Leider hat es am Gipfel keine gute Sicht, dafür erbarmungslosen Wind. Wir steigen 450m ab und können nun etwas geschützt Rast machen. Erstaunlicherweise verziehen sich die Wolken nun rasch. Ich entscheide mich nochmals zum Gipfel hochzusteigen, während meine Partnerin den Abstieg fortsetzt. Am Gipfel erwartet mich dann das erhoffte Panorama von Monte Rosa bis Mont Blanc, weiter Gran Paradiso und Monviso.
Rascher Abstieg nach Dondena.

2 Personen

Tourengänger: akka

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»