Hinterfallenchopf


Publiziert von shuber Pro , 14. März 2016 um 22:12.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum:11 März 2016
Schneeshuhtouren Schwierigkeit: WT2 - Schneeschuhwanderung
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SG   CH-AR 
Zeitbedarf: 4:30
Aufstieg: 500 m
Abstieg: 900 m
Strecke:11.8 km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:PW zur Schwägalp
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Postauto Ennetbüel - Schwägalp

Heute hatte ich wieder eine 55+ Schneeschuhtour angesagt. Mit dem Auto fuhren wir zur Talstation der Säntisbahn. Hier genehmigten wir uns zuerst einen Einstiegskaffee. Dann fahren wir wieder hinunter zur Schwägalp-Passhöhe. Hier werden die Schneeschuhe montiert. Wettertechnisch ist immer ein auf und ab zwischen Nebel und Sonne. Wir folgten den Spuren zum Chräzerenpass und weiter durch das schöne Waldgebiet nach Horn. Der Pfad darf nicht verlassen werden, da hier eine Wildruhezone ist. Es hat noch ordentlich Schnee, in den schattigen Lagen sogar Pulver. Immer wieder zeigt sich der Säntis durch die herumziehenden Nebelschwaden. Nach einer kurzen Rast bei der unteren Alphütte bei Horn umlaufen wir den Pfingstboden via Engi nach Ellbogen. Jetzt folgt der schöne, etwas steile Aufstieg zum Hinterfallenchopf. Oben angekommen können wir die sonst so schöne Aussicht leider nicht geniessen, da nun der Nebel mit der leichten Bise definitiv das Zepter übernommen hat.  Wir stärken uns hier trotzdem für den Abstieg. Ein zügiges, kühles Lüftchen treibt uns dann zum Aufbruch hinunter nach Ji, über die hintere und vordere Chlosteralp nach Gössigen. Hier sind wir nach dem Waldqueren diretissima nach Brüggli abgestiegen. Nun wird der Schnee dann langsam knapp und es folgen einige apere Stellen, die zu überwinden sind. So erreichen wir Ennetbühl, wo wir nur wenige Minuten auf's Postauto warten müssen, das uns wieder zur Schwägalp zurückbringt.
Trotz dem einfallenden Nebel hat es Spass gemacht. Besonders die sehr schönen verschneiten Waldpartien erfreuen einem immer wieder.

Tourengänger: shuber


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»