World » Bolivien » Cordillera Real

Cordillera Real


Order by:


7:00↑1000 m↓1000 m   T3  
2 Jul 15
Drei auf einen Streich
Mein letzter Bergtag in Bolivien, da wollte ich eigentlich nur noch mal in den Choro Trail reinschauen. Also fuhr ich mit Minibus über Villa Fatima hinauf zur Cumbre Coroico. Das Busfahren von La Paz aus war leichter als gedacht. An der Plaza San Francesco fand man immer die richtigen Busse. Oben auf der Cumbre ausgestiegen und...
Published by mannvetter 28 November 2015, 23h02 (Photos:5)
4:00↑900 m↓900 m   AD-  
24 Jun 15
Illimani
Es gibt natürlich wahnsinnig viele Touranbieter in La Paz, vor allem in der Calle Sagarnaga, bei denen man schnell und unbürokratisch die Standard-4-Tages-Tour auf den Illimani buchen kann. Aber ich war alleine, wollte kein Risiko von wegen Wartezeit eingehen, und hatte daher schon von Deutschland aus einen Touroperator gebucht....
Published by mannvetter 28 November 2015, 17h07 (Photos:30 | Comments:2)
5:00↑600 m↓600 m   T4  
21 Jun 15
Palca Canyon
Eine wunderschöne Wanderung für einen Rasttag zwischen größeren Touren. Mit dem Bus ab Plaza San Francesco in einen Bus nach Uni bzw. Palca. Durch die Vororte nach Osten, über einen Pass, und schon war man direkt beim Valle de las Animas, schaute hinab nach Uni, zum Palca Canyon und hinten thronte der Illimani! In Uni...
Published by mannvetter 4 December 2015, 22h53 (Photos:25)
3:00↑800 m↓1200 m   PD  
20 Jun 15
Huayna Potosi
Um 6000er zu besteigen gibt es eigentlich kein geeigneteres Land als Bolivien! Stabiles Wetter im dortigen Winter, also unserem Sommer. Kalt, aber sehr stabil. Kurze Anfahrtswege - Huayna Potosi und Illimani liegen keine drei Autostunden von La Paz entfernt. Und schließlich die große Starthöhe: der Flughafen in La Paz liegt...
Published by mannvetter 28 November 2015, 15h07 (Photos:26)
4:00↑1000 m↓1000 m   AD  
18 Jun 15
Pico Italia
Ich hatte bereits einige 5000er hinter mir, näherte mich meinem ersten ganz großen Ziel Huayna Potosi. Aber ich war vorsichtig, was die Akklimatisation betraf, daher wollte ich noch einen hohen 5000er vorschieben. Da bot sich der Pico Italia an. Durch einen hikr-Bericht war ich auf ihn aufmerksam...
Published by mannvetter 28 November 2015, 16h31 (Photos:6)
4:00   PD+  
17 Jun 15
Pequeno Jisk'a Pata
Wo war ich da eigentlich oben? Mein Bergführer meinte, es sei der Jisk'a Pata, das kam mir mit 5512 angesichts der umliegenden Berge aber zu hoch vor - mein eigener Höhenmesser war zu ungenau, dem traute ich nicht über den Weg. Nach langem Studium verschiedenster Quellen und online erhältlicher Karten glaube ich zu wissen, es...
Published by mannvetter 30 November 2015, 18h38 (Photos:11)
4:00↑700 m↓700 m   AD- II  
16 Jun 15
Pequeno Alpamayo
Vier Wochen Bolivien, nur zum Bergsteigen. Ich wollte so viele und so hohe Gipfel wie möglich erreichen. Bolivien schien wie geschaffen für Bergbesteigungen. Man startete in großer Höhe - La Paz lag schon auf 4000m. Kurze Wege, alles mit Auto gut erreichbar. Und wohl ein sensationell sicheres Wetter im dortigen Winter. Zwar...
Published by mannvetter 28 November 2015, 16h05 (Photos:21)
0:30↑200 m↓200 m   T2  
14 Jun 15
Chacaltaya
Ein 5000er als Spaziergang! 15 Euro investiert, morgens ein Bus, der einen in La Paz am Hotel abholt und die Straße ins ehemalige Bergbau- und Skigebiet am Chacaltaya bringt. Unterwegs ein schöner Fotohalt mit traumhafter Sicht hinüber auf den Huayna Potosi. Die Straße geht hinauf bis auf knapp 5200m, dort das aberwitzige...
Published by mannvetter 28 November 2015, 15h45 (Photos:5)
↑1000 m↓1000 m   AD+ WI2  
10 Jul 14
Pico Italia (5720m) - "Der links Liegengelassene"
Berge, die links liegen gelassen werden, gibt es nicht wenige. Allein im Bernina-Gebiet fallen mir mit dem Piz Cambrena (links liegen gelassen am Weg zum Palü) sowie dem Piz Zupo (weiter rechts kommt der Namensgeber) mehrere dieser Kategorie ein. Auch der Pico Italia im Massiv des Huyana Potosi muss hierzu gezählt werden. Würde...
Published by simba 18 July 2014, 23h59 (Photos:15 | Comments:2)
3 days ↑1800 m↓5000 m   T2  
6 Jul 14
El Choro - Von der Cordillera Real in den Dschungel
Wenn man in Bolivien nie vom Altiplano in den Dschungel hinabfährt, erscheint das erstere irgendwann wie eine Insel, ohne Anbindung zur restlichen Welt. So hatte es uns jemand gesagt. Diesem Misstand wollten wir abhelfen und wählten als unseren Weg von der Höhe des Altiplano hinab in die Tiefen der Yungas den "Choro-Trek" und...
Published by simba 5 August 2014, 20h32 (Photos:26)