Wildspitze über Normalroute Tagestour


Published by grabblop , 24 August 2015, 14h22.

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Ötztaler Alpen
Date of the hike:22 August 2015
Mountaineering grading: PD-
Climbing grading: I (UIAA Grading System)
Via ferrata grading: PD-
Waypoints:
Geo-Tags: A   A-T 
Time: 10:30
Height gain: 2000 m 6560 ft.
Height loss: 2000 m 6560 ft.
Route:26 Kilometer
Access to start point:-Über Fernpass nach Imst und von dort aus immer Richtung Sölden. -Ortsausgang Sölden Abzweigung Richtung Vent
Accommodation:Breslauer Hütte (ca 200 Schlafplätze)

Wir starteten um 06:50 Uhr von Vent aus am Parkplatz der Seilbahn. Gute Parkmöglichkeit (5€/Tag)
Die ersten knapp 1000 Hm gehen über guten Pfad und Schotterweg und ohne großen Probleme bis zur Breslauer Hütte auf 2844 m. Wir erreichten die Hütte um 9 Uhr.
Nach kurzer Rast an der Hütte geht es weiter wie Beschildert Richtung Wildspitze die mit 3 3/4 h ausgeschrieben ist.
Bis zum Ende des Mittekarferners und zur 1. Schlüsselstelle verlauft der Weg über ein sehr grobes Geröllfeld. Die Wegfindung ist nicht sehr schwer, viele Steinmännchen und Rot/Weiße Markierungen vorhanden.
Entscheidung an der Schlüsselstelle: Eisrinne oder Klettersteig
Wir entschieden uns für den Aufstieg durch die Eisrinne. Diese war sehr gut gespurt und stellte deshalb keine Probleme dar. Positiv war evtl auch, dass wir an dieser Stelle alleine waren und keine anderen Bergsteiger zu diesem Zeitpunkt in der Rinne waren.
Trotz der guten Bedingungen sind Steigeisen und Pickel sehr zu empfehlen da die Eisrinne verdammt steil ist.
Steinschlag gab es zu diesem Zeitpunkt keinen.
Auf dem Mittekarjoch befindet man sich auf ca. 3450m.
Ab da hieß es Anseilen und wir begaben uns auf den gut gespurten Taschachferner.
Einigen Spalten waren offen und sichtbar, stellten aber keine Probleme dar.
In einer sehr lang gezogenen Rechtskurve überschreitet man den Gletscher bis zum Fuß des felsigen Gipfelaufbaus.
Von da an geht es über leichte Felskraxelei dem Gipfelkreuz entgegen.
20m unterhalb des Gipfels gibt es eine kniffligerer Stelle die bei Nässe vorsicht walten lassen sollte.
Insgesamt aber eher Klettern I.
Wir erreichten den Gipfel auf 3772m um 13 Uhr.
Aussicht: 1+
Abstieg wie Aufstieg nur das wir den Klettersteig der Eisrinne vorgezogen haben.
Dieser war komplett Schnee- und Eisfrei und stellte keine Probleme dar. Eine Verankerung des Drahtseils war lose.
Den Parkplatz in Vent erreichten wir um 18:30 Uhr.


Wenn Ihr Lust auf mehr bekommen habt oder mehr über uns erfahren wollt, besucht uns doch einfach auf www.GipfelApfelMomente.de !

Hike partners: grabblop


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T3 PD I PD-
T4 PD+ II D-
T4+ PD+ PD
T3 PD I
18 Jul 16
Wildspitze (3770m) · أجنبي
T3 PD PD

Post a comment»