Monte Tambone - Monte Fonza im Frühling / Una galleria di fiori in primavera / Isola d`Elba


Published by Winterbaer , 11 June 2015, 20h53.

Region: World » Italy » Tuscany
Date of the hike:15 May 2015
Waypoints:
Geo-Tags: I 
Height gain: 440 m 1443 ft.
Height loss: 440 m 1443 ft.
Route:9,21 km
Access to start point:Laconella oder Passo del Monumento
Accommodation:Viele auf der Insel
Maps:Carta Turistica e dei sentieri Isola d`Elba 1:25000 Edizione Multigraphic Firenze

Elba im Mai, wir waren schon so gespannt, wie es da aussehen würde.

Nachdem wir uns am ersten Tag nach durchgefahrener Nacht, Zeltaufbau etc. immer erst mal ein bisschen ausruhen müssen, starten wir erst am nächsten Tag zu unserer ersten Wanderung. Zum „Eingehen“ - man muss sich an die geringe Höhe ja erst mal gewöhnen:-) starten wir vom Passo del Monumento zum Monte Tambone. So ist der Höhenunterschied nicht zu groß und man kann sich voll und ganz auf die in voller Blüte stehende Vegetation konzentrieren. Vom Monte Tambone geht es im Auf und Ab weiter in Richtung Monte Fonza. Am Monte Fonza hat man eine schöne Aussicht auf die Nord- und Ostteile der Insel. Auch zu unserem Campingplatz auf dem Hügel über der Punta Contessa mit den gabelförmigen Felsen am Strand von Laconella, an dem man nachts so schön schnorcheln kann.

 

Die Wege auf den Monte Tambone und den Monte Fonza sind in diesem Teil der Insel eher breit und sandig. Von Marina di Campo führt sogar eine Schotter-Sandstraße über den Berg und mündet unterhalb des Passo del Monumento in die Straße Lacona – Campo nell`Elba. Auf dieser (manchmal sehr löcherigen!) Straße sind die Häuser auf der Westseite des Hügels über der Spiaggia Fonza für die Bewohner zu erreichen. Die Bewohner haben dazu aber die entsprechenden Autos:-) Deshalb kommt einem auch ab und zu oben auf dem Berg ein Auto entgegen.

Im Abstieg zurück nach Laconella ist diese Straße aber sehr langweilig und ein ziemlicher Umweg. Besser ist es, auch im Abstieg nach Laconella dem in der Karte eingezeichneten Wanderweg oder unserem Aufstiegs-GPX zu folgen.

 

Die Wanderwege sind angenehm zu Fuß zu gehen, nur an einigen Stellen sind durch die Sturzbäche bei Regen im Herbst und Winter einige Abschnitte sehr ausgewaschen. Statt Sand sind hier nur steile, felsige Platten und zerfurchte Anstiege übriggeblieben (Wanderstöcke sind besonders im Abstieg sehr hilfreich und knieschonend!). Das sind die Stellen, wo die Mountainbiker fluchen, wenn man ihnen sagt, diese Tour wäre gut mit dem Rad machbar:-) Übrigens ist es trotzdem immer noch eine offiziell empfohlene MTB-Route.

 

Oben auf dem antennenbestückten Monte Tambone ist der Weg dann eher wieder eine breite Straße, als ein Wanderweg.

 

Wir waren an zwei Tagen hintereinander dort oben. Das erste Mal vom Passo del Monumento aus, das zweite Mal direkt vom Campingplatz in Laconella. Deshalb die zwei Tracks in der Minimap.

 

Die vielen Blumen auf der Insel im Frühling sind sehr beeindruckend. Deshalb besteht diese Tourenbeschreibung zum Großteil auch nur aus Blumenbildern. Wen`s interessiert, der kann sich gerne einmal an einem grauen Novembertag durch die Blüten klicken und vielleicht über die geniale Natur staunen, so, wie wir es getan haben:-)

 

Viel Spaß mit ca. 60 verschiedenen Blüten im Mai auf der Insel Elba!

Da es zur Zeit wegen der Änderung der Youtube-Einbettungscode-Option nicht möglich ist, hier ein Video mit Hilfe der Funktion von Hikr. zu verlinken, hab ich es unten auf dieser Seite angefügt (mit vielem Dank nochmal an poudrieres, der uns dazu eine sehr gute Anleitung verfasst hat:-))!

 

 



Elba in maggio: eravamo molto curiosi di vedere come sarebbe lì in primavera.
Dopo
il viaggio lungo da casa nostra, dove come sempre siamo guidati attraverso la notte, il primo giorno dopo aver montato la tenda in campeggio, abbiamo sempre bisogno di un po 'di riposo. Così inizieremo la nostra prima escursione solo il giorno successivo. Appena arrivati al mare, si deve sempre abituare un pò alla quota ridotta :-)

Per la nostra prima gita partiamo dal Passo del Monumento al Monte Tambone. Quindi il dislivello non è troppo grande e si può concentrare completamente sulla vegetazione in piena fioritura.

 

Dal Monte Tambone si cammina in saliscendi in direzione di Monte Fonza. Sul Monte Fonza si ha una splendida vista sulle zone settentrionali e orientali dell'Isola. Anche sul nostro campeggio sulla collina che sovrasta Punta Contessa con le rocce a forcella sulla spiaggia di Laconella. è possibile fare lo snorkeling molto bene, anche di notte.

I sentieri per il Monte Tambone e Monte Fonza in questa parte dell`Isola sono piuttosto ampi e coperti di sabbia. Da Marina di Campo conduce in alto proprio una ampia sterrata attraverso la collina e sotto il Passo del Monumento raggiunge la strada Lacona - Campo nell`Elba. Su questa strada (non sempre buona, buche!) le case sul lato ovest della collina sopra la Spiaggia Fonza possono essere raggiunte dai residenti. I residenti però ne hanno anche le vetture addatte:-) È la causa perché ogni tanto sulla collina si incontrano delle macchine.


In discesa a Laconella questa strada è molto noiosa e una grande deviazione. E 'meglio seguire il sentiero disegnato nella mappa o il nostro GPX di salita qui.

I sentieri sono piacevol
i a passeggiare, solo in alcuni posti dai torrenti quando piove in autunno e in inverno alcune sezioni sono molto dilavati. Invece di sabbia qui si trovano lastre, passaggi ripidi, rocciosi e scavati (bastoncini, particolarmente nella discesa sono molto utili per le ginocchia!). Questi sono i luoghi in cui gli amanti del mountainbike vi imprecano, se li dite, questa gita sarebbe molto fattibile in bicicletta :-). Ma è sempre un percorso MTB ufficialmente raccomandato!

In cima
del Monte Tambone, ornato di tante antenne, il percorso di nuovo diventa piuttosto una strada larga che un sentiero.

Siamo stati in vetta del Tambone due giorni di fila. La prima volta dal Passo del Monumento, la seconda volta siamo saliti direttamente dal campeggio a Laconella. Pertanto qui si trovano due tracce GPX nel mini map.

I
tantissimi bei fiori sull'isola in primavera sono molto impressionanti. Così questa descrizione della gita al Monte Tambone per la maggior parte mostra solo delle foto di fiori. A chi è interessato, può cliccarsi attraverso le foto ad un giorno grigio di novembre e forse stupirsi della natura geniale, come abbiamo fatto anche noi :-)

Buon divertimento con
più che 60 foto di fiori diversi di maggio sull'Isola d'Elba!

Siccome a causa di un cambiamento di Youtube dell`opzione del codice per collocare un video, al momento non è possibile linkare un video per mezzo della funzione "linca un video" su Hikr., l`ho messo qui sotto con mille grazie ancora per l`aiuto a poudrieres, chi ci ha creato un`ottima istruzione qui.



View on YouTube

Hike partners: Winterbaer


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (3)


Post a comment

georgb says:
Sent 12 June 2015, 09h48
Sensationeller Bericht, was dort so alles blüht und kriecht. Das ist wie blättern im Bilderbuch, im Vergleich komme ich mir hier wie in der Wüste vor ;-)

Winterbaer says: RE:
Sent 12 June 2015, 10h16
Dankeschön Mr. Südtirol!:-)

Ich glaube jedoch, der Bericht ist etwas langweilig für den Durchschnitts-Elba-Strandbesucher und besonders für die Bergsteiger hier. Es ist eher was für die Blumenfreaks. Hab mir auch ganz viel Mühe gegeben und viel Zeit gebraucht, um die Blümchen alle erst mal genau zu finden.
Wie gesagt, an einem grauen Novembertag, wenn man den nächsten Urlaub vielleicht plant, kann man hier ja mal durchklicken...

Du kommst Dir vor wie in der Wüste? Mit Deinen wunderschönen Touren in traumhafter Umgebung..und jetzt auch noch das Steinröserl... Kann net sein:-)
Ich denke mir bei jedem neuen Bericht von Dir, was warst und bist Du für ein Glückspilz, im Leben noch da runter wechseln zu können!!! Passiert ja auch net jedem:-)

VG Uschi

georgb says: RE:
Sent 12 June 2015, 14h54
Blumenfreak? Wer sich nicht an Blumen erfreut, dem ist ein Sinn abhanden gekommen, das ist ein Freak, ein Blumenintressierenmichnichtfreak ;-)


Post a comment»