COVID-19: Current situation

Petit und Grand Salève


Published by poudrieres , 12 April 2015, 19h46.

Region: World » France » .Auvergne-Rhône-Alpes » Haute-Savoie » Genevois
Date of the hike:12 April 2015
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: F 
Time: 5:30
Height gain: 1250 m 4100 ft.
Height loss: 600 m 1968 ft.
Access to start point:Mit PW
Maps:map.geo.admin.ch

Petit Salève (899m) - Grand Salève (1309m) : Aussichtsreiche Wanderung über die Genfer Hausberge.

Die Entwicklung des Naherholungstourismus auf dem Salève geht mit der Zeit: Zahnradbahn ab 1892, Seilbahn ab 1932 und Strasse seit 1952. Die Zahnradbahn (1936 demontiert) ist inzwischen Wanderweg - die Tunnel am Pas de l'Echelle sind aktuell gesperrt, die Seilbahn hat seit den 70er Jahren eine wechselvolle Geschichte. In der mobilen Multioptionsgesellschaft haben es Naherholungsziele nicht leicht, sich zu behaupten. Das Panaroma ist aber immer noch eindrücklich - auch wenn der Wald mit dem Rückgang der Weidenutzung immer grössere Flächen einnimmt.
Aussicht vom Salève : Genf mit seiner 140m hohen Wasserfontäne.
Die morgentliche Stimmung bei Veyrier ist mir zu düster und so wechsele ich spontan ins sonnige Monnetier. Die schöne Waldrunde über den Petit Salève zum Pierre Vielle schliesst die aussichtsreiche Querung in den Südhängen unter dem Camp des Allobroges ab.

Zurück in Monnetier geht es zunächst steil bergan am Chalet de la Croix vorbei Richtung Téléphérique. Der Rummel um die Bergstation hält sich heute in Grenzen, die meisten suchen sich einen Picknick-Platz in der näheren Umgebung. Von Aussichtspunkt zu Aussichtspunkt lustwandelt man Sendeturm vorbei bis zum Panorama des Alpes am Grand Salève.

Die Rochers de Faverges liegen direkt gegenüber versteckt im Wald (frühzeitliche Eisengewinnung). Ich wähle nicht die Standardroute über Grange Gaby, sondern wandere über Wiesen bis mich rot-weisse Markierungsbänder auf einen leicht zugewachsenen Pfad aufmerksam machen. In der Nähe von P.1192 quere ich die Rue du Salève und gelange nach zwei weiteren Querungen zum Téléphérique.

Anstatt des Abstiegs nach Monnetier entlang der gleichen Route, wähle ich den bequemen Seilbahnabstieg und den Wiederaufstieg über den Sentier du Pas de l'Echelle nach Monnetier. In Kehren geht es zunächst den Wald hinauf, dann sichert ein Geländer den zunehmend ausgesetzteren Weg. Über Steinstufen erreicht man den Ausgang des Tunnels der Zahnradbahn und parallel zur alten Trasse schliesslich Monnetier.

Route: Monnetier - Petit Salève - Pierre Vielle - Monnetier - Chalet de la Croix - Observoitoire - Grand Salève - Les Faverges - Télépherique - Pas de l'Echelle - Monnetier.

Orientierung: Weitgehend markierte Wege.

Variante: Start an Talstation der Salève-Bahn.

Schwierigkeit: T2+.

Bedingungen: Sonnig und trocken.

Ausrüstung: Wanderausrüstung.

Einkehrmöglichkeit: In der Vorsaison eingeschränkt.

Parkmöglichkeit: Monnetier.

Literatur: Chablais et Valais francophone; Philippe Metzger; SAC-Verlag.

Links: Le Salève autrement.

Karte: SwissTopo-Karte mit importiertem KML-Track.

Hike partners: poudrieres


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»