Fürstenwetter im Frümseltal


Published by CampoTencia Pro , 23 February 2015, 15h03. Text and phots by the participants

Region: World » Switzerland » St.Gallen
Date of the hike:20 February 2015
Snowshoe grading: WT2 - Snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SG   Churfirsten 
Time: 5:00
Height gain: 730 m 2394 ft.
Height loss: 730 m 2394 ft.
Access to start point:cff logo Alt St. Johann (Sellamattbahn) oder mit PW zur Talstation, Parkplätze vorhanden
Maps:1134 Walensee, 237 S Walenstadt

Fürstenwetter in den Churfürsten. Die Tour ins Frümseltal war schon für letzte Woche geplant, aber Grippe und Erkältung gingen auch an unserem Team nicht spurlos vorbei. Umso erfreulicher, dass sich für heute wiederum ein Traumtag ankündigt.
 
Bei strahlendem Sonnenschein geht es gemütlich in der kalten Gondel zur Sellamatt hoch, noch gemütlicher geniessen wir den Kaffee mit einem feinen Buttergipfel im Bergrestaurant. Ungetrübte Aussicht nordwärts zum Säntis, blauer Himmel, kein beissender Wind, also gute Vorzeichen für einen schönen Tourentag.
 
Es empfiehlt sich, für die Strecke bis Schribersboden der Spur des Global Trail zu folgen. Dies erspart viel Spurarbeit. In viel Auf und Ab und abwechslungsreich kurvig ist der Trail angelegt und es ist eine Freude, so in der wärmenden Sonne durch die Landschaft zu wandern. An der bekannten Lochhütte vorbei geht es langsam höher zu Schribersboden, wo wir dann in Richtung Brisizimmer abzweigen. Dank vieler Vorgänger profitieren wir im Gegensatz zum letzten Jahr von der ideal angelegten Spur, die uns viel Kraft erspart. Ein paar Ställe und Gaden im Brisizimmer sind mit einer starken Schneeschicht überdeckt und bilden einen hübschen Anblick.
 
Das Gelände wird steiler und zugleich abwechslungsreicher. Ein paar Tannen und Föhren und vereinzelte Felsbrocken, durch die nun die Spur führt. Diese ist nicht mehr so ausgeprägt, Skitourer und Schneeschuhläufer haben je nach Lust und Laune ihren individuellen Weg gefunden. Der Schnee ist meist fest und griffig, nur an einzelnen Stellen brechen wir durch den Harsch, mühsam wird dies in den Querungen. So gelangen wir unter dem mächtigen Brisi hindurch ins Frümseltal. Im Schatten des Brisi ist es kalt, trotz Anstrengung bleiben die wärmenden Schichten auf dem Körper. Umso erfreulicher ist es, als wir im Bereich der Felsblöcke kurz unterhalb des Sattels in den sonnenbeschienenen Hang treten können und die letzten Höhenmeter an der Wärme überwinden dürfen.
 
Der Sattel auf 2045m ist geschafft, die Aussicht grandios. Der Blick rundum ist einmalig: steil aufragend Brisi und Frümsel, im Süden geht es steilabfallend zum Walensee hinunter, im Norden der Säntis. Auch die Alpendohlen sind schnell zur Begrüssung zur Stelle. Oder spekulieren sie auf ein Häppchen von unseren feinen Brötchen, als wir uns auf schneefreien Unterlagen zur Mittagsrast hinsetzen? Ausgiebig geniessen wir die Ruhe und Einsamkeit und Unendlichkeit, 'an Tagen wie diesen …'
 
Der schwach einsetzende Südwind lässt uns aufbrechen. Gerne hätten wir noch ein wenig hier geruht, aber der Abstieg steht uns noch bevor. Leichtfüssig schaffen wir auch die steileren Stellen und gelangen gemütlich, fotografierend und plaudernd, nach Brisizimmer hinunter, wo wir dann ostwärts auf einer bestehenden Spur in Richtung Zinggen durch unberührte Landschaft wandern. Bald sind wir wieder auf dem Global Trail 'Sellamatt - Zinggen'. Dieser führt via Hinderlücheren und Zinggen zurück zur Sellamatt. An der Freiluft-Bar lassen wir den schönen und erinnerungswürdigen Tag ausgiebig ausklingen, bevor wir zufrieden und glücklich in der Gondel ins Tal nach Alt St. Johann hinunter schweben.

Hike partners: CampoTencia, Krokus


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

WT2
T3
WT2
AD-
27 Jan 16
Brisi · Bartolus
WT2

Comments (2)


Post a comment

Deleted comment

CampoTencia Pro says: RE:
Sent 23 February 2015, 19h41
das gehört je länger je mehr zu unserem Verständnis, das Leben zu geniessen: möglichst oft, aber nie in Eile!

LG Herbert u. Ella


Post a comment»