Mugel - Heute eindeutig das falsche Tourenziel!


Published by mountainrescue , 6 January 2015, 17h03. Text and phots by the participants

Region: World » Austria » Außerhalb der Alpen » Steiermark » Gleinalpe
Date of the hike: 6 January 2015
Ski grading: PD
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 3:15
Height gain: 981 m 3218 ft.
Height loss: 981 m 3218 ft.
Route:10,16 km / Winterparkplatz-FH Karner-Ochsenstall-Mugelsender-Mugelschutzhaus
Maps:Amap Digital, Freytag&Berndt WK 132

Ich weiß ja nicht, welcher Teufel mich heute geritten hat und als Tourenziel die Mugel auszusuchen. Leider hat sich dieser Tourenziel als das komplett Falsche erwiesen. Viel zu wenig Schnee und dieser ohne Unterlage, daher hat es heute ein paar mal ordentlich gefunkt und das, noch dazu, mit den neuen Schiern! 

Es hat die ganze Nacht über leicht geschneit und daher nahm ich an, dass in der Höhe schon die entsprechenden Schneemengen vorhanden sein sollten. Die Zufahrt in den Niklasdorfgraben ist sehr selektiv bzw. habe ich zu Hause gleich die Schneeketten montiert und das hat sich als sehr gute Idee erwiesen, denn es war ziemlich rutschig. Ich bin relativ entspannt zum Winterparkplatz im Niklasdorfgraben gefahren! 

Der Weg auf die Mugel dürfte ja hinlänglich bekannt sein, doch erlaube ich ihn mir für Gebietsunkundige noch einmal zu beschreiben. Vom "Winterparkplatz" im Niklasdorfgraben (hier einmal ein großes Lob an die Marktgemeinde Niklasdorf, die ihn immer perfekt ausschiebt!) der Forststraße bis zum Jagdhaus Karner folgen.
Beim FH Karnen nach rechts in den Wald abzweigen
Dort geht es dann rechts in den Wald  und weiter auf dem Wanderweg bis nach ca. 350m der Weg wieder scharf nach rechts, durch die Kanone, abzweigt.
Steil durch die Kanone Richtung Ochsenstall
Nun geht es ziemlich steil bergauf und nach der Querung der Forststraße ist es nicht mehr allzu weit bis der Ochsenstall erreicht wird.
Dürftig, dürftig die Schneelage auf der Mugel
Wir haben nun den "freien" Schiraum erreicht und folgen dem normalen Sommerweg, vorbei am Mugelsender, zum 1630m hoch gelegenen Hans-Prosl-Schutzhaus auf der Mugel. Vor mir spuren zwei junge Burschen den ganzen Weg und ich revanchiere mich, mit der Übernahme eines Teils ihrer Rechnung im Schutzhaus. Bis zum Schutzhaus habe ich ziemlich genau zwei Stunden benötigt.
Nach obenhin gibt es immer weniger Schnee

Nach einer kurzen Pause geht es an den, normalerweise, schönsten Teil der Tour, die Abfahrt. Da der alte Weg zum Schutzhaus ziemlich "steindurchsetzt" ist, umfahre ich ihn durch den Wald und erreiche die freien Hänge oberhalb des Senders. Hier ist ein unbeschwertes Schwingen möglich. Unglaublich wie leicht mein Shift aufschwimmt und wie unglaublich leicht er sich drehen lässt.
Einige schöne Schwünge waren schon drinnen...
An der Hangkuppe zum Sender, wo sehr wenig Schnee liegt, weiche ich nach rechts zur normalen Straße aus. Vorbei am Sender geht es schließlich links des kleinen Wäldchens talwärts. Leider breche ich, trotz der breiten Schi immer bis zum Grund durch. Nach dem Zaun geht es etwas besser, doch hier übersehe ich eine versteckten Stein und es "rofelt"  ganz schön.
Grundloser Pulverschnee...
Bei der Forststraße unterhalb des Ochsenstall angekommen geht es nun nur mehr diese talabwärts. Leider herrscht ziemliches "verkehrsaufkommen" und ich nehme an, dass die Steine bald rauskommen werden.
Sicher bald uninteressant - die Mugel


Fazit der Tour: Leider hat der Sturm der letzten Tage ziemlich viel Schnee verblasen. Der Schnee ist grundlos und man(n) bricht immer wieder bis zum Boden durch. Da die Forststraße ziemlich fleißig befahren wird, dürften bald die Steine durchkommen, denn die Schneeauflage ist nicht überragend. Es waren nur sehr wenig TourengeherInnen mit Schiern unterwegs; die Masse war per pedes oder mit Schneeschuhen Richtung Schutzhaus unterwegs! Die Zufahrt zum Winterparkplatz war ziemlich glatt; mit Schneeketten jedoch wesentlich entspannter!  Derzeit zahlt sich die Tour definitiv nicht mit Schiern aus, und wenn es denn schon unbedingt sein muss, nur mit "Stein-/Schotterschiern"!

Twonav Aventura 3*/CGPSL 7*
Dauer: 3:17
Zeit in Bewegung: 2:34
Zeit im Stillstand: 0:43
Strecke: 10,16 km
Maximale Höhe: 1611 m
Maximale Höhendifferenz: 910 m
Kumuliertes Steigen: ↑ 981 m
Gesamt Abstieg: ↓ 981 m




Hike partners: mountainrescue


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

PD
PD
11 Oct 19
MTB Mugel - Koit woar's! · mountainrescue
PD
25 Aug 19
MTB Gösserradl - Der Herbst ist da! · mountainrescue
PD
PD

Comments (2)


Post a comment

Deleted comment

mountainrescue says: RE:Für deine neuen drehfreudigen Ski ..
Sent 7 January 2015, 09h59
...wäre definitiv das bessere Tourenziel gewesen! ;-)


Post a comment»