COVID-19: Current situation

Ageteplatte 1896m


Published by Bolivar , 17 July 2013, 10h34.

Region: World » Switzerland » Appenzell
Date of the hike:12 July 2013
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-AI   Alpstein 
Height gain: 1025 m 3362 ft.
Height loss: 1025 m 3362 ft.
Route:Wasserauen - P. 906 - Chobel - Reslen - Seealpsee - Seealp - P. 1225 - Leiterfeld - Berggasthaus Mesmer - Ageteplatte - P. 1712 - P. 1640 - Berggasthaus Meglisalp - Chrüzböhl - P. 1492 - Schrennen - Schirmhütte - Hogsberer - P. 1272 - Gross Hütten - Chli Hütten - Hüttentobel - P. 987 - Wasserauen
Access to start point:Wil - Gossau - Herisau - Hundwil - Appenzell - Weissbad - Schwende - Wasserauen
Maps:1115 Säntis 1:25000

Der Übergang vom Berggasthaus Mesmer über die Ageteplatte zur Meglisalp stand schon seit Jahren auf meiner Pendenzenliste. Endlich habe ich Zeit gefunden um diese Wanderung anzugehen und gleichzeitig auch wieder einmal die schöne Meglisalp zu besuchen. Im Clubführer Säntis-Churfirsten wird der Aufstieg vom Mesmer zur Ageteplatte über den Nordhang mit "L" bewertet. Wie bereits in anderen Berichten erwähnt, ist diese Bewertung wohl zu hoch angesetzt. Meines Erachtens würde ein EB (erfahrener Bergwanderer) genügen, der durch Stifte, Metalltritte und Drahtseilgeländer gangbar gemachte Weg ist demjenigen über die Tierwis auf den Säntis nicht unähnlich.

Von Wasserauen gelangte ich auf dem breiten, aber steilen Strässchen hinauf zum Seealpsee, nebst dem Säntis das wohl beliebteste Ausflugsziel im Alpsteingebiet. Die Sonne war bereits drückend heiss und ich war später noch froh, als es im Bereich Mesmer/Ageteplatte aufgrund aufziehenden Nebels wieder spürbar kühler wurde. Nach einer kurzen Rast und einigen Schnappschüssen machte ich mich auf den Weiterweg. Am hinteren rechten Ende der Seealp führt ein steiler, markierter Bergweg durch ein Tälchen zu dem auf 1613m hoch gelegenen Berggasthaus Mesmer. Die Schneeschmelze ist offensichtlich immernoch in vollem Gange. Der den Seealpsee speisende Bach trägt ordentlich Wasser, an einem Ort schoss das Wasser sogar buchstäblich aus dem Boden.

Nach einer weiteren Pause folgte der nun spannendste Teil vom heutigen Tage. Über den Nordhang folgt man dem weiss-rot-weiss markierten Bergweg südwestwärts in einigen Kehren zum Fuss der Felswand hinauf. Wie bereits vorhin erwähnt zogen nun Nebelschwaden auf und die Temperatur in diesem schattigen Bereich wurde doch merklich kühler. Ab der Felswand folgte ich dem mit viel Eisen präparierten Bergweg welcher unmittelbar bei der Übergangsstelle zur Meglisalp endet. Insgesamt hätte ich mir auf diesem Abschnitt doch etwas mehr "Abenteuer" erhofft, vergleichbare Routen wie der Säntis Normalweg oder die Strecke über den Lisengrat sind weitaus spannender und anspruchsvoller. Zudem war ich erstaunt, wie stark frequentiert die Route ist. Da die wenigen guten Rastplätze auf der Ageteplatte bereits besetzt waren, stieg ich zügig über den Südhang zum Säntisweg bei P. 1712 ab und erreichte bald darauf die Meglisalp. Hier gönnte ich mir im Restaurant einen leckeren einfachen Bauernsalat.

Um von der Meglisalp zu meinem Ausgangspunkt zurück zu gelangen wählte ich den Panoramaweg durch die Schrennen. Er quert die Flanke der Marwees hoch über dem Seealpsee. Trotz der spektakulären Routenführung dient der Weg auch dem Viehtrieb und ist bestens ausgebaut. Durch das bewaldete Hüttentobel erreichte ich kurz vor 15:00 Uhr am Nachmittag wieder den grossen Parkplatz in Wasserauen.

Hike partners: Bolivar


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (4)


Post a comment

Runner says: ...machbar
Sent 17 July 2013, 20h39
Danke für diesen aufschlussreichen Bericht. Demnach müsste die Ageteplatte für mich trotz Vertigo machbar sein, denn der Säntisanstieg via Tierwies und Himmelsleiterli bereitet mir keinerlei Mühe.
Auch auf meiner Pendenzenliste ist die Ageteplatte seit langem schon offen....

Gruäss, Runner.

Bolivar says: RE:...machbar
Sent 18 July 2013, 13h25
Hallo Runner,

Auch ich kämpfe hin und wieder mit Vertigo. Bei alpstein findest Du noch weitere aufschlussreiche Bilder, z.B. hier ! Wenn Du die Himmelsleiter hoch kommst, dann schaffst Du die Ageteplatte ebenfalls ohne Mühe.

Viel Spass im Alpstein!

Gruess
Bolivar

Runner says: RE:...machbar
Sent 18 July 2013, 21h41
merci :-). erst mal geht es jetzt ins Fürstentum...

Sent 18 July 2013, 07h55
Ja, den Weg über die Ageteplatte muss ich mir unbedingt auch mal anschauen. Danke fürs zeigen.


Post a comment»