Wegen COVID-19 keine Wanderungen, bleib bitte zu Hause!
A causa del Corona Virus nessuna escursione, resta per favore a casa!
A cause du COVID-19 pas de rando, reste s'il te plait à la maison!

https://bag-coronavirus.ch/

Grönflue 1946m


Published by Pit , 5 June 2013, 20h23.

Region: World » Switzerland » Luzern
Date of the hike: 4 June 2013
Hiking grading: T5+ - Challenging High-level Alpine hike
Climbing grading: II (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: Entlebucherflühe - Fürstein   CH-LU 
Time: 6:00
Height gain: 900 m 2952 ft.
Height loss: 900 m 2952 ft.
Route:Stäldili-Ober Änggelauene-Wasserfallenegg-Leitere-Grönflue-Hurbele-Grön-Under ÄnggelaueneStäldili

Wir starteten bei stockdickem Nebel von Stäldili über Undere Änggelauene, wo sich der Nebel langsam lichtete, über triefend nasses Gras und Streckenweise ausgedehnte Schneefelder hinauf bis Wasserfallenegg Pt.1797. Mittlerweile zeigten sich auch die Alpen und unter uns lag eine dicke Nebelsuppe.
Dem Wasserfallenegggrat entlang gings nun hinunter zu Pt.1729, dem Abzweiger der hinauf zur Leitere führt.
Allerdings war die Wegfindung im Wald nicht ganz einfach, lag doch noch einiges an Schnee herum.
Von der Leitere gings alles dem Grat entlang, der mitgeführte Pickel leistete uns gute Dienste, wenn es galt die Schneefelder, oder das durchnässte Gras zu queren.
Ein stetes auf und ab, mit schönen Klettereinlagen versüsste uns den Weg bis zum Vorgipfel der Grönflue.
Vom Vorgipfel ist die eindrückliche Flanke herrvoragend einsehbar, glücklicherweise war sie praktisch Schneefrei. Vom Vorgipfel gings hinab in eine Senke mit einer kurzen Kletterstelle (II), und anschliessend ziemlich steil die SE Flanke hinauf bis zum Grat, auf diesem weiter eine kurze ausgesetzte Stelle passierend bis zum Gipfelkreuz.
Nach einer ausgiebigen Pause,( ohne Eintrag ins Gipfelbuch denn dieses war triefend nass) machten wir uns an den Abstieg, dieses mal jedoch direkt über den  Grat.
Auf gleichem Weg gings zurück bis irgendwo vor Pt. 1920, wo wir den Grat verliessen und rechts  hinunter, den Überresten einer Nassschneelawine ausweichend Richtung Hurbele abstiegen resp. rutschten.
Von Hurbele über Grön und Änggelauene zurück zur leider Mo/Di geschlossenen Beiz Stäldili.

Hike partners: Pit


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T6+
T5 I
T5 I
21 Sep 12
Fürstein - Grönflue · Rhabarber
T4+ II
1 Jun 14
Grönflue · Aemmitauer
T5+ I

Post a comment»