COVID-19: Current situation

Arnisee und Umgebung


Published by wam55 , 21 October 2012, 00h20.

Region: World » Switzerland » Uri
Date of the hike:19 October 2012
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-UR 
Time: 2:30
Height gain: 40 m 131 ft.
Height loss: 100 m 328 ft.
Access to start point:SBB bis Erstfeld, Bus Richtung Göschenen bis Intschi, Seilbahn bis Arnisee
Access to end point:SBB bis Erstfeld, Bus Richtung Göschenen bis Amsteg Zeughaus, Seilbahn bis Mittel Arni

Im meist dichten Nebel fahren wir nach Arth Goldau, so langsam wird es nun sonnig. In Erstfeld dann der gewaltige Temperaturunterschied! Ein warmer Föhn empfängt uns, einfach herrlich. Mit dem Postauto fahren wir nach Intschi. Ob die Bergbahn bei diesem Wind fährt, ist ungewiss. Aber fragen kostet ja nichts. In der Talstation faszinieren mich die grossen Anzeigen mit den Windgeschwindigkeiten bei den Masten.
Wir dürfen hochfahren. Bei starken Windböen würde im Notfall die Bahn kurz angehalten. Für das runterfahren wird mir die andere Bahn ab Mittelarni nach Amsteg empfohlen. Das Billett gilt für beide Bahnen.
Bald kommen wir in der Bergstation an. Nach einem Kaffee im Berggasthaus Alpenblick geht es zum Arnisee. Das Wetter, die Sicht, alles ist grossartig. Nach einer Umrundung vom See wandern wir zum Aussichtspunkt Heissigegg und wieder zurück. 
Nun machen wir eine kleine Pause am See, Timi schätzt den Badeaufenthalt sehr. Dann wandern wir nach Mittel Arni und Vorder Arni. Beim Steinmannli kann man eine tolle Aussicht geniessen ins Reusstal und bis zum Vierwaldstättersee. 
Dann geht es wieder zurück nach Mittel Arni, wo wir dann mit der Seilbahn nach Amsteg fahren. 

Fazit: Eine einfache, anspruchslose Wanderung in fantastischer Landschaft. Mit den heutigen Temperaturen ein totaler Genuss für mich. 

Hike partners: wam55


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T4-
T4+
T4 PD II
21 Jul 13
Krönten 3108m · Bombo
T5 II
T3
5 Jul 14
Sunniggrat · shuber

Comments (2)


Post a comment

Sent 31 July 2013, 21h39
Zwei Bahnen = vorzügliches Angebot. Danke noch für die Info über den 24 Std. Fahrplan!

wam55 says: RE:
Sent 31 July 2013, 21h51
Die Bahn von Intschi aus ist etwas 'föhnanfälliger', die andere von Amsteg aus ist geschützter.
Bei Föhnsturm über 80 km/h ist der Betrieb eingeschränkt, dann funktioniert auch das mit den Jetons nicht.


Post a comment»