COVID-19: Current situation

Von Lutertannen über die Gmeinenwishöchi nach Alt St. Johann


Published by AndiSG , 7 October 2012, 12h30.

Region: World » Switzerland » St.Gallen
Date of the hike: 6 October 2012
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SG   Alpstein 
Time: 5:00
Height gain: 800 m 2624 ft.
Height loss: 950 m 3116 ft.
Access to start point:Mit dem Postauto nach Lutertannen
Access to end point:Ab Alt St. Johann, Post mit dem Postauto
Maps:Wanderkarte 1:25'000 Obertoggenburg-Alpstein

Vielleicht war heute einer der letzten schönen Tage dieses Jahres, wo man naochmals ohne Schnee und Eis nochmals in die Höhe konnte. Wenn wir an die Anfahrt von heute morgen zurückdenken, könnte das gut so sein, denn Zug und Postauto waren bis auf den letzten Platz besetzt.

Aber von der Schwägalp nach Lutertannen sitzen wir alleine im Postauto. Wir nehmen dann gleich den normalen Aufstieg zum Risipass in Angriff bei waremen Temperaturen. Wie höher wir steigen, desto stärker blässt der Wind, so können wir keine Rast auf dem Pass einlegen.

Aber etwas oberhalb, windgeschützt und mit einigen Sonnenstrahlen geht dies ganz gut. Wir wandern dem Hang entlang im stetigen Aufstieg bis zum Älpli. Dann tauchen auf der anderen Seite die Churfristen auf. Hier zweigen wir Richtung Gmeinenwis ab. Zuerst steigt der Weg steil auf einen Sattel hinauf, und gleich dahinter über Geröll wieder ab. Hier war ich vor etwas mehr als 7 Jahren gestürzt und hatte unglaubliches Glück, dass nicht mehr passiert war. Heute sieht man nur noch eine Narbe am Unterschenkel. Ein harter Kalkstein hat damals eine tiefe Wunde verursacht.

Um so vorsichtiger steigen wir diese paar Meter ab, bevor es wieder zu stiegen beginnt. Über ein Geröllfeld und an einem Felsband entlang erreichen wir die Gemeinewishöchi. Obwohl dieser Berg kein Namen hat auf der Landeskarte ist die Aussicht traumhaft. Es ist sogar windstill und kein Mensch weit und breit. Aber plötzlich fängt der Wind wieder an zu blasen. So steigen wir dem Grat entlang hinab bis zum Gmeinenwisattel. Wir wandern von dort zur Alphütte hinüber. Aber oh je, wo geht's jetzt weiter. Dank der Karte ist die Richtung schnell bestimmt und wir finden sogar ein paar verwaschene Zeichn.

Neu steigt der Weg schon etwas vor der Alphütte stei über Alpweiden ab. Das haben wir glatt übersehen, da wir uns nur auf die neue Wanderkarte konsentriert haben...Wir treffen aber bald wieder auf den richtigen Weg und folgen diesem durch einen lichten Wad hinunter auf die Alp Tal. Jetzt geht es dem Fahrweg entlang bis nach Oberstofel. Wir wählen den Weg Richtung Osten und nicht den angegebnen Weg nach Alt St. Johann, da dieser weiter ist. Bei Risi zweigen wir nach Süden ab und es geht nun in Serpentinen den Wald hinunter nach Scharten.

Ab hier ist es nicht mehr so gut markiert, nur dank der Karte finden wir den Weg hinunter Richtung Alt St. Johann. Meistens sind die gelben Markierungen nur von unten sichtbar und nicht wenn man absteigt....

Noch etwas der Strasse entlang kommen wir zufrieden kurz nach 17 Uhr in Alt St. Johann an.

Hike partners: AndiSG


Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»