COVID-19: Current situation

Große Windschar(3041m) - Südtirol......


Published by ADI , 28 September 2012, 00h30.

Region: World » Italy » Trentino-South Tirol
Date of the hike: 7 September 2012
Hiking grading: T4 - High-level Alpine hike
Mountaineering grading: F
Climbing grading: I (UIAA Grading System)
Mountain-bike grading: F - Easy
Waypoints:
Geo-Tags: I 
Time: 7:00
Height gain: 1460 m 4789 ft.
Height loss: 1460 m 4789 ft.
Route:P im Mühltal-Mühlbacher Badl-Oberbacher Alm-Unterwanger Alm-Oberwanger Alm-Grubscharte-Gipfel
Access to start point:mit dem Auto über die Fahrstrasse nach Mühlbach(1448m); P auf dem kostenlosen P, kurz nach dem Staubecken, kostenlos!! Auf keinem Parkplatz in Südtirol während meiner 6 letzten Touren hab ich auch nur 1 Cent Parkplatzgebühren bezahlt! Schöne Grüße nach Scharnitz!
Access to end point:Bike-Hike
Accommodation:wir waren sehr feudal im ***Hotel Reipertinger Hof untergebracht. Schönes, gehobenes Haus, gute Küche, beste Weine....:-)))), sehr nette Leute!
Maps:Kompass Nr. 82 Taufers - Ahrntal 1: 50000

......wenn's nach Südtirol geht, dann geht's mir guat!
Südtiroler Berg' sind halt immer ein Traum und wenn's auch noch AKW hat, dann umso mehr.

3 Jahre war ich nicht mehr dort in der schönen Rieserfernergruppe und nun gleich 3 Touren bei AKW...das hat sich gelohnt.

Nun ging's zur Großen Windschar(Cima del Vento Grande, auch Lanebachspitze), mit 3041m knapp ein 3000er.

Eine sehr lohnende Aussichtswarte, leicht zu erreichen.
Natürlich, wie so oft mit dem MTB, gute 400 HM erledigt das Bike auf bester Forstpiste, total sind es 1460 HM.
Eine nette Einsteigertour also.
Mit dem Bike vom kostenlosen P nach dem Staubecken hoch bis kurz vor die Oberwanger Alm(2027m), den Rest per Pedes auf einem gut bez. Steig.
Hoch zur Grubscharte, danach ein paar Drahtseile, Gehgelände und schließlich über die steile Ostflanke(Stellen I) zum sehr aussichtsreichen Gipfel.

Absteigen kann man dann vom Ostkamm direkt nach Süden(steil, Steinschlag!) auch auf einem bez. Steig.

Wem diese Route zu zahm ist, der kann auch klettern: Nordgrat, 2 Stellen IV, sonst III und II. Durch den langen Zustieg ernste und anspruchsvolle Kletterei.
Erstbegeher: Hans Kammerlander und J. Volgger, 1974
Riesentonalit, fester Fels.
Eine gute Beschreibung, mit vielen Bildern hat's in: Martin's Tourenbuch(2005)

Über den Berg schreibt der alpine Erschließer Seyerlein(1878): "Was ein Panorama besonders reizend macht, ist neben der Großartigkeit und Reichhaltigkeit der Gebirgsgruppen der Blick zu den Stätten menschlicher Cultur, in Thäler und Ansiedlungen hinunter, und in dieser Beziehung kenne ich trotz Cevedale und Weißkugel keine Spitze, die der unsrigen den Rang streitig machen dürfte....Es ist daher meine Pflicht, allen Besuchern des Tauferer Thales in erster Linie die Ersteigung der Großen Windschar ans Herz zu legen...."
Zu dieser gutgemeinten Empfehlung mag wohl auch das einmalige Wetter beigetragen haben, das Seyerlein am Tag seiner Ersteigung zu haben glaubte, doch stimmt der Verfasser(des AV - Führers) mit ihm überein, die Windschar als Aussichtswarte sogar dem Mostnock(Durreckgruppe) vorzuziehen.

Auch wir sind diesem gutgemeinten Ratschlag gefolgt....es hat sich gelohnt!

Mit auf Tour: Tourenspezi Hans

Erstersteigung: Rudolf Seyerlein und Stefan Kirchler am 5. August 1878 von NO und über den SO - Grat
Seit 1885 gibt es den vom AV angelegten Steig auf den Gipfel

Hike partners: ADI


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (5)


Post a comment

83_Stefan says:
Sent 28 September 2012, 07h57
Da hast du ja wieder schöne Bilder mit nach Hause gebracht - gratuliere! Und auch das heutige Wetter ist klasse - hoffe, du hast dich für deine Tour entschieden und liegst nicht mehr im Bett ;-) !

ADI says: RE:
Sent 29 September 2012, 01h28
Hallo, Stefan!

Danke! War ja wirklich a scheene Tour...auch heute!
Schwarzhorn + Wildkopf, 2 neue Stubaier Gipfel mit toller Aussicht.
Gut, daß ich heut' aufgestanden bin....am Samstag wird aber ausgeschlafen!

Beste Grüße vm ADI ;-)

THB68 says:
Sent 29 September 2012, 22h55
Es gibt übrigens auch einen deutschen Namen für "Alto Adige", nicht nur den von Ettore Tolomei erfundenen - mit dem Ziel, alles deutschsprachige in Südtirol auszuradieren

ADI says: RE:
Sent 30 September 2012, 17h58
Da hast natürlich völlig Recht.
Wollte natürlich nicht dem Ettore Tolomei Vorschub leisten.
Auch ich bin natürlich der Meinung: SÜDTIROL ist NICHT Italien!!

In dem Sinne: beste Grüße aus Bavaria vom Gunter

georgb Pro says: Bike and Hike
Sent 14 February 2015, 14h30
Servus ADI,
hab grad eine alte MTB-Tour veröffentlicht und stell fest, dass ich dich fotografiert haben muss. Kann dich leider nicht auf dem Foto erkennen, mein Zoom war nicht stark genug ;-)


Post a comment»