COVID-19: Current situation

Riederhorn 2230m, von Naters


Published by Pfaelzer , 24 July 2012, 00h06.

Region: World » Switzerland » Valais » Oberwallis
Date of the hike:22 July 2012
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS 
Time: 4:30
Height gain: 1550 m 5084 ft.
Height loss: 310 m 1017 ft.
Access to start point:cff logo Naters, Tschill-Bamatte
Access to end point:cff logo Riederalp West

Am späten Samstag Nachmittag erst mit dem Zug angereist stand uns nur der heutige Sonntag zu einer Wanderung zur Verfügung.
Es sollte mal wieder eine Tour sein die an der Haustüre beginnt und da wir hier das Riederhorn nicht erreichen konnten sollte es heute endlich soweit sein.

Nicht zu früh aufstehen, gemütliches Z'morge und dann einfach los... Auch sowas nenne ich Lebensqualität.

Anfangs der Strasse entlang zum Ortsausgang Naters und nach Bitsch, dort zweigt gleich die Strasse nach Ried-Mörel ab und nach einer Kehre geht es auch schon auf einen Wanderweg der dann nach zweimaligem Kreuzen der Strasse erstmal auf dieser weiter führt durch die ruhigen Orte Unners Äbnet und Sattel und dort endet.
Ab jetzt als Wanderweg durch saftiges Wiesen- und Weidengelände langsam steiler werdend nach Chumme und schlussendlich nach Ried-Mörel, man kommt direkt an der Kirche an und umrundet diese auf einem schönen Aussichtsbalkon.
Dort ist auch die Zwischenstation der Gondel was ziemlich verlockend wirkt aber auch genau dort führt auch der Weg nach oben weiter.
Ab jetzt wird es steil und steiler und damit auch sehr effizient bis hoch zur Riederalp. Da es ja eine Gondel gibt läuft da fast niemand hoch, das war auch andem leicht zugewachsenen und nicht niedergetrampelten Weg zu erkennen.

Dieser Wegabschnitt ist nicht speziell interessant, das meinte zumindest Silvia und sie hat damit auch irgendwie Recht. Aber man macht immerhin sehr schnell viele Höhenmeter.

Auf der Riederalp dann einige Spaziergänger die uns von der Riederfurka entgegen kamen. Von dort an der Villa Cassel vorbei ist man in knapp 20 min auf dem Riederhorn, auf diesem Teilstück auch wieder alleine und so hatten wir den Gipfel mit gemütlicher Bank und herrlicher Aussicht für uns und labten uns an einer leckeren Ehringerwurst bevor wir wieder zur Riederalp hinunter liefen und wie schon einmal erwähnt kostenlos mit dem GA nach Mörel schwebten.

Mit Zug und Bus heim und sogar noch das Sprintfinale der TdF auf den Champs-Elysses gesehen. Ein wieder einmal rundum gelungener Tag, die Besteigung des Riederhorns können wir wirklich empfehlen, die 360° Aussicht ist herrlich.

Hike partners: Pfaelzer, Steinlaus


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»