Schiberg mit Snowboard


Published by tricky , 5 February 2012, 19h43.

Region: World » Switzerland » Schwyz
Date of the hike: 5 February 2012
Snowshoe grading: WT3 - Demanding snowshoe hike
Ski grading: PD
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GL   CH-SZ   Oberseegruppe 
Time: 4:00
Height gain: 1184 m 3884 ft.
Route:Innerthal Fläschloch - Aberli - Hohfläschenhütte - Almismattwald - Fanenhöli - Schiberg - Grat Abfahrt - Fanenhöli Pt. 1645 - Hohfläschenhütte - Aberli - Ziggen
Access to start point:Via PW zum Pt. 932 beim Innerthal

Der Schiberg oberhalb Wägitalersee hat seinen Namen wegen dem hellen Kalkgestein im Sommer. So durften wir drei (Boris, Greschi und ich) diesen Berg auch mit Snowboard unternehmen :-)

Der karstige Boden des Schiberg benötigt für Wintertourenfahrer genügend Schnee, zudem ist die Orientierung im Almismattwald ohne Spuren nicht einfach. Wir hatten aber eine schöne frische Spur. Der Aufstieg mit etwa 4h ist nie Steil bis zum Schibergsattel (WS). Im Führer beschrieben als Route 133a. Der Nord-Aufstieg zum Gipfel vom Schibergsattel aus, ist mit Ski nicht zu machen wegen der Steilheit. Mit Schneeschuhen ging es gerade noch so die 40hm. Wir wollten eigentlich über den Grat zum Südgipfel und runter via Route 233b. Aber die letzten zwei Meter vom Südgipfel waren uns/mir zu heikel. Mit Seil und Pickel hätte ich das gemacht. Das nächste mal weiss ich es nun :-) So kehrten wir wieder um zum Nordgipfel und fuhren direkt vom Grat über manche Steine steil runter (S+) zum Fanenhöli und durch den Almismattwald.

Die Sibirische Kälte war nur in den ersten Meter spürbar. Der Schnee mit ca. 15cm noch schön Trocken. Bei der Abfahrt im unteren Teil schon viel schwerer. Empfehlenswerte Tour, mit schöner Aussicht auf schon so manch begangenen Touren und Projekte. Gerne wieder.

Hike partners: tricky


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 9253.gpx Nur der Aufstieg

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»